Die XBox360 produziert nicht nur tolle Grafik, sondern in erster Linie auch viel Wärme. Damit die Konsole nicht schmilzt, versieht im Inneren ein Lüfter seinen Dienst. Unter Vollast und/oder an heißen Tagen kann der Geräuschpegel besonders für empfindliche Ohren somit durchaus zur Belastung werden.

Abhilfe könnte nun die Wasserkühlung der Firma Koolance schaffen. Dabei handelt es sich um ein externes System, das auf einer PC-Wasserkühlung basiert. Mittels Schläuchen wird der Wärmetauscher mit den Kühleinheiten von CPU und Grafikkarte verbunden - dann ist Ruhe im Karton. Etwas happig ist allerdings der Preis: 395 Dollar (umgerechnet ca. 315€) werden für die Flüsterkühlung fällig.


Ein Anleitung gibts übrigens nicht. Blutige Anfänger sollte also besser die Finger von dem System lassen. Oder sie fragen jemanden, der sich damit auskennt...