Viele Zocker in den USA haben Probleme mit ihren brandneuen XBox360-Konsolen. In regelmäßigen Abständen stürzt das Spielgerät einfach ab. In den letzten Tagen wurde mehrfach vermutet, dass es sich dabei um ein Hitzeproblem handelt.

Einige User sind der Meinung, die Probleme auf das externe Netzteil zurückführen zu können. Dieses wird offenbar recht heiß und neigt dann zur Arbeitsverweigerung. Mittlerweile tauchen die ersten - teilweise recht abenteuerlichen - Lösungsvorschläge auf. Ein User im Gamespot-Forum rät beispielsweise, das Netzteil schlicht in die Luft zu hängen oder mit genügend Freiraum zu platzieren, z.B. auf einer Kiste.

Microsoft hat mittlerweile verlauten lassen, dass das Problem bekannt sei. Angeblich seien nur wenige ausgelieferte Exemplare von der Überhitzung betroffen. Die problematischen Konsolen sollen kostenfrei umgetauscht werden.

Findige Tüftler bietet sogar schon Netzteil-Ständer zum Kauf an, um die Netzteile mit ausreichend kühöer Luft zu versorgen.