Konsolenspieler sind bei Egoshootern meist benachteiligt. Grund dafür ist die schlechtere Steuerungsmöglichkeit der Shooter mit dem Controller. Hier sind PC-Spieler mit Maus und Tastatur ganz klar im Vorteil.

Xbox 360 - Neue Möglichkeit, um Tastatur und Maus anzuschließen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox 360
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 232/2331/233
Mit dieserm kleinen Gerät, wird die Steuerung von Xbox-360-Spielen auch mit Tastatur und Maus möglich.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Doch dieser Vorteil schwindet, zumindest für Besitzer einer Xbox 360, mit dem neuen XIM3 dahin. Das Gerät funktioniert im Grunde wie ein Übersetzer. Maus und Tastatur werden an dem kleinen, über Touchscreen bedien- und konfigurierbaren Kasten angeschlossen, das Gerät selbst an die Konsole.

Dabei ist es nicht nur möglich, Maus und Tastatur anzuschließen. Auch Joysticks, Gaming-Tablets oder Lenkräder werden unterstützt. Da die Firmware erweiterbar ist, werden in Zukunft auch weitere Steuerungsmöglichkeiten hinzugefügt werden.

Da die meisten großen Shooter auch für den PC herauskommen, besteht nicht zwingend die Notwendigkeit, sich ein XIM3 zu kaufen. Wer allerdings lieber mit seiner Konsole spielt oder vielleicht Shooter wie Halo: Reach oder Gears of War 2 mit mehr Präzision spielen möchte, wird mit dem kleinen Übersetzer glücklich werden.

3 weitere Videos