Auch wenn die Xbox One in den Startlöchern steht, will Microsoft die Xbox 360 noch einige Jahre unterstützen. Microsofts Yusuf Mehdi zufolge sei die Konsole äußerst profitabel, jedoch bräuchten so manche Dinge ihre Zeit.

Xbox 360 - Microsoft will Konsole auch die nächsten drei Jahre noch unterstützen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox 360
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 233/2341/234
Die Xbox 360 hat noch lange nicht ausgedient.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Launch-Jahr investiert man in eine Konsole und erst mit der Zeit zahlt sie sich aus. Unterstützen wolle man sie noch drei Jahre, so dass sie letztendlich auf einen Lebenszkylus von satten elf Jahren kommt und beide Konsolen nebeneinander existieren können.

Darüber hinaus sollen laut Mehdi noch über 100 Spiele für die Xbox 360 erscheinen. Auch der 'Xbox LIVE'-Service ist weiter gewachsen und zählt nun 48 Millionen Mitglieder (bzw. Accounts).

Unterdessen glaubt man nicht an großartige Verluste bei der Xbox One, zumal man die bisherige Strategie weiterhin verfolgen möchte. Man rechne eher damit, dass sie die Gewinnschwelle erreichen wird, maximal aber nur mit leichten Verlusten verkauft wird. Und mit den Spielen, LIVE und anderen Dinge nehme man zusätzliches Geld ein.

Auch betont er: "Sobald wir die Kosten die Konsole wie bei der 360 reduzieren können, werden wir den Preis senken und unser Angebot noch wettbewerbsfähiger gestalten."

Übrigens wird erwartet, dass Microsoft heute im Laufe des Tages den Launch-Termin der Xbox One nennen wird. Wir halten euch natürlich auf dem Laufenden.