Auch wenn die Xbox One derzeit das Thema Nummer 1 ist, so hat Microsoft noch lange nicht die Xbox 360 vergessen. Microsofts Phil Spencer meinte gegenüber Gamespot, dass die Xbox 360 noch viele Jahre leben werde.

Xbox 360 - Microsoft verspricht "riesige Ankündigung" auf E3

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox 360
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 233/2341/234
Die Xbox 360 hat noch lange nicht ausgedient.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Man habe für die E3 eine "riesige Ankündigung" rund um die Xbox 360 geplant, über die er gerne reden würde, jedoch nicht dürfe. Er denke, dass die Leute überrascht seien, was Microsoft da ankündige. Weiter sagte er: "Ich liebe das, was wir im letzten Jahr mit Minecraft gemacht haben - wir haben Minecraft auf die Xbox gebracht. Sechs Millionen verkaufte Einheiten später ist es einfach ein Monster. Ich denke, die Xbox 360 wird noch Jahre vor sich haben."

Microsoft will die aktuelle Generation auch weiterhin unterstützen, was nur allzu logisch ist, wurden doch weltwelt 77 Millionen Konsolen verkauft. Für Microsoft ist die Konsole nach wie vor ein großer Geldsack, spülen schließlich zusätzlich die über 46 Millionen LIVE-Abonnenten große Summen in die Kassen.

Bleibt die Frage, was Microsoft da ankündigen will. Neue Spiele? Neue Hardware? Eine Preissenkung? Die Abschaffung von Gebrauchtspielen? Diablo 3?

Oder aber doch Project Stingray? Es gab bereits mehrfach in der Gerüchteküche das Thema, dass Microsoft eine Set-Top-Box auf den Markt bringen wolle, die sich mit der Xbox One koppeln lasse und Abwärtskompatibilität zu 360-Spielen ermögliche. Jedoch soll das Gerät kein Laufwerk besitzen, so dass wiederum das von der Xbox One genutzt werde. Hat man keine Xbox One, beschränkt sich der Spielekonsum auf Downloadtitel.