In unregelmäßigen Abständen, diesmal war die Game Developers Conference der Grund, bringt Microsoft eine neue Variante der Xbox-Developer-Konsole heraus. Diese Konsole ist ausschließlich für Entwickler gedacht und bietet im Gegensatz zur normalen Konsole 1024 MB an Arbeitsspeicher anstatt den üblichen 512 MB. Weiterhin unterscheidet sich das Äußere: So ändern sich die Farben in Schwarz und Blau, oberhalb des Laufwerks findet sich noch ein Anbau.


Schon in diesem Sommer soll die Konsole an die Entwickler verteilt werden. Der verdoppelte Speicher soll es den Herstellern zu Beginn ihrer Programmierarbeiten einfacher machen, unoptimierten Code auf der Konsole auszuführen. Da die XNA-Konsole sehr stylisch ist, wird sicher der ein oder andere neidisch. Doch vor einiger Zeit wurde schon einmal eine Entwickler-XBOX zum späteren Zeitpunkt als Retail-Variante auf den Markt gebracht - ein wenig Hoffnung bleibt also.