Microsoft hat sich in den letzten Monaten nach Angaben von Xbox Live General Manager Alex Garden weiter um eine verstärkte Sicherheit des Online-Services bemüht. Nutzer sollten sich trotzdem die Zeit nehmen und ihre Sicherheitsinformationen auf den aktuellen Stand bringen.

Xbox 360 - Microsoft macht Xbox Live sicherer, empfiehlt Passwortwechsel

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox 360
Ein Passwort sollte man nie für mehrere Webseiten und Accounts nutzen
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 216/2171/217

Letzten Monate veröffentlichte Microsoft ein System-Update für die Xbox 360, das im Hintergrund viele Elemente verbessert hat, um in Zukunft die Sicherheit weiter verbessern zu können, erklärt Alex Garden in einem Community Blog-Post.

Darüber hinaus geht man rechtlich gegen Webseiten vor, auf denen Gamertags, Usernamen und Passwörter veröffentlicht werden, und arbeitet weiter daran, den verbotenen Kauf und Verkauf von Accounts zu unterbinden und weniger reizvoll zu machen.

Mit zusätzlichen Sicherheitsabfragen bei Einkäufen oder Accountänderungen wird außerdem die Übernahme eines Profils weiter erschwert.

Doch dafür müssen natürlich die entsprechenden Daten in den Sicherheitsinformationen des persönlichen Kontos angegeben werden. Garden empfiehlt dies schnellstmöglich nachzuholen, falls noch nicht geschehen und sie gegebenenfalls zu aktualisieren. Es sei auch eine gute Idee, das Passwort zu ändern, falls man es nicht vor kurzem bereits getan habe.

Zwar ist Microsoft bisher einem Debakel wie dem PSN-Hack entgangen, trotzdem musste sich das Unternehmen vor allem Ende letzten Jahres um zunehmende Account-Diebstähle oder unerlaubte Abbuchungen kümmern.

Aktuellstes Video zu Xbox 360

Xbox 360 - New Xbox Experience2 weitere Videos