Schon seit Wochen fragten sich Spieler, was Microsoft wohl hinter der Bezeichnung Origen verbirgt. Das es etwas mit der Next-Gen-Konsole Xbox 360 zu tun haben würde, war klar, nur was? Nun wurde der Schleier gelüftet, herausgekommen ist nicht weniger als eine zweitägige Launchparty, die zu Ehren der neuen Spielkonsole abgehalten wird.


Das "Gamer-Paradies" wird am 20. November an einem noch unbekannten Ort in der Mojave-Wüste (USA) aufgezogen, wo Spieler aus der ganzen Welt unter dem Titel "Xbox 360: Zero Hour" zusammen kommen sollen, um die Veröffentlichung der Konsole zu feiern und zu erleben. Hunderte von Konsolen werden den mehr als 3.000 Fans zur Verfügung stehen und für ein nicht enden wollendes Vergnügen sorgen. Enden wird das Event aber trotzdem - pünktlich zur Veröffentlichung der Spielkonsole am 22. November 00:01 Uhr in den USA, in Deutschland soll die Konsole am 2. Dezember in den Handel kommen.

Alle anwesenden Zocker werden die Möglichkeit erhalten das komplette Launchprogramm für die Xbox 360 anzuspielen und außerdem am ersten 32-Gamer-Match von Perfect Dark Zero teilzunehmen Daneben wird es auch noch ein großes Rahmenprogramm geben mit Live-Entertainment, Musik und Give-Away-Aktionen, wo es auch Face-Plates abzustauben geben wird.

" Mit dieser Party wollen wir alle Gamer mit der Erschaffung einer ultimativen Xbox 360-Oase belohnen", sagte Peter Moore, Microsofts Vize Präsident für weltweites Marketing und Publishing der Xbox. " Gamer, die bei 'Zero Hour' dabei sein werden, können später einmal mit Recht behaupten: 'Ich habe 24 Stunden lang im Epicenter des Spieleuniversums verbracht und war unter den Ersten, die an der Next-Generation des Gaming teilhaben durften'".

Sollte es noch Europäer geben, die sich den Spaß nicht entgehen lassen wollen, dann haben sie in den nächsten Tagen noch die Möglichkeit, sich auf diversen Fansites eines der 3.000 Tickets zu sichern.