In manchen Zeiten ist es wirklich wichtig anderen Leuten zu helfen. Zu Gunsten des Berliner Kinderhilfsprojekts Nestwärme e.V leistet auch das [ple:] Magazin einen kleinen Beitrag. Die Berliner Spielezeitschrift bat renommierte und unbekannte Künstler, Grafiker und Designer, die (austauschbare) Frontverkleidung (Faceplate) der neuen Xbox 360 nach ihren Ideen neu zu gestalten.
Herausgekommen sind neun individuelle Kunstwerke. In der Dezember/Januar-Ausgabe des [ple:] Magazins könnt ihr euch die Templates anschauen. Die drei schönsten Entwürfe werden exklusiv bei eBay versteigert und stammen von den
Designern Krücksche & Scheuerle, Sai-So und Corto.

Die Auktion wird am Mittwoch, den 07. Dezember um 12 Uhr gestartet. Ab diesem Zeitpunkt kann zehn Tage lang geboten werden. Wer also ein neues Xbox 360 - Faceplate benötigt und dabei noch was richtig gutes tun will, sollte hier mitbieten!

Die Verantwortlichen für Xbox 360 bei Microsoft fanden die Idee so toll, dass sie sich spontan bereit erklärten, dem Erlös der Aktion zusätzlich 500 Euro beizusteuern.

Die verbleibenden sechs Faceplates werden übrigens verlost. Infos dazu gibt es in der neusten Ausgabe der [ple:], die man ab dem 7. Dezember im gut sortierten Zeitschriftenhandel kaufen kann. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Zu den Künstlern und dem Spendenempfänger:

Krücksche & Scheuerle feat. Michaela Küster
Michaela Küster studierte Modedesign bei Vivienne Westwood in Berlin und London. Bereits während ihres Studiums gründete sie mit Nina Kroschinske das Label Krücksche & Scheuerle. 2004 gewann sie den 1. Preis der italienischen Seidenindustrie, customizte für Adidas Schuhe und ist international als Designerin tätig. Zusätzlich inszenierte sie im Herbst Modeschauen für das Moet Chandon Fashion Debut und MTV Designerama.

Sai-So
Das Berliner Designerteam Sai-So fertigt aus antiker japanischer Kimono-Seide Mode und Interieurs. Zu den internationalen Abnehmern ihrer Kollektionen, die von individuellen Pret-à-Porter-Stücken bis hin zu Innendesign reichen, gehört unter anderem das Kaufhaus Harrods in London. Wie bei ihren anderen Werken auch, diente ein wertvoller, kunstvoll gemusterter Kimono als Grundlage für das Faceplate.

Corto
Corto ist ein Berliner Street-Art-Künstler aus dem Umfeld der seit Jahren sehr aktiven Friedrichshainer Szene. Obwohl eigentlich grundsätzlich skeptisch gegenüber Großunternehmen wie Microsoft eingestellt, ließ sich der passionierte Zocker für den guten Zweck überzeugen, eines seiner Kunstwerke nicht auf die nächste Häuserwand sondern auf ein Faceplate zu malen.

Nestwärme bietet Nestwärme ...
Seit Oktober 1994 besteht die in Deutschland einmalige integrative "Kita Nestwärme" für vom AIDS-Virus betroffene Kinder. Die Kinder erhalten hier Wärme, Unterstützung, Zuwendung und Akzeptanz. Zusätzlich zu den schweren Belastungen durch die Krankheit AIDS, haben vor allem die Kinder unter Ausgrenzung und Benachteiligung durch ihre Umwelt zu leiden. In der "Kita Nestwärme" finden die Kinder eine liebevolle und engagierte Betreuung durch ein Team von erfahrenen Erziehern/innen.