Laut Microsofts Europachef Chris Lewis soll Kinect und die neue, geschrumpfte, Konsolenversion den Lebenszyklus der Xbox 360 um weitere 5 Jahre verlängern.

Xbox 360 - Kinect verlängert Lebenszyklus um 5 Jahre

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/8Bild 226/2331/233
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

In einem Interview sagte er: "Ich denke, 2010 wird ein sehr großes Jahr für uns, in vielerlei Hinsicht ist es für uns der Mittelpunkt des Lebenszyklus. Mit dem neuen, schlankeren Design und Kinect für die Xbox 360 haben wir mindestens noch weitere fünf Jahre in dieser Generation vor uns, in der wir den Leuten großartige Spielerfahrungen anbieten werden."

Lewis gibt weiter an, dass sich Microsoft in einer besonderen Position auf dem Markt befindet. Mit 25 Millionen Kunden, die sich über Xbox Live verbinden könnten, wäre ein stabiles System vorhanden, um sich auch für weitere fünf Jahre auf dem Spielemarkt behaupten zu können und Impulse zu liefern.

Für das kommenden Geschäftsjahr zeigt sich Lewis ebenfalls sehr optimistisch. Obwohl er keine genauen Zahlen parat hatte, gab er an, dass Microsofts Marktanteil gewachsen ist. Für das kommenden Geschäftsjahr - beginnend ab dem 1. Juli - sind die Ambitionen noch viel größer. Verständlich werden diese Aussagen schon, bedenkt man, dass unter anderem die Vorstellung der Preise für Kinect auf die Gamescon verlegt wurde, die vom 19. bis 22. August 2010 stattfinden wird.

Weiter gab Lewis an, dass Microsoft aggressiver auf dem europäischen Markt vorgehen will, nachdem nun die Möglichkeiten vorhanden sind:

"Don Mattrick scheut sich nicht vor aggressiven Zielen für Europa, weil er weiß, dass wir jetzt, mehr als jemals zuvor, die richtigen Assets haben, um unsere Zielgruppe wirklich anzusprechen."

Gemeint sind wohlmöglich die neuen Möglichkeiten, die eine controllerfreie Steuerung der Xbox 360 mit sich bringen und allgemein die Fähigkeiten, die sich mit Kinect eröffnen. Es ist durchaus vorstellbar, dass das System in Zukunft in viel mehr Spiele integriert wird - als Hauptsteuerungsmöglichkeit oder auch als zusätzliches Controllerelement.