In einem Interview mit dem Home Media Magazine hat Microsoft Gerüchte über Pläne für ein Blu-ray-Laufwerk dementiert. Laut dem Kopf der Microsoft Game Studios, Shane Kim, sei momentan kein großes Verlangen des Formats festzustellen, da die DVD immer noch zu dominant sei. Wer einen Blu-ray-Player wolle, solle am besten abwarten, bis der Preis dafür unter 150 US-Doller falle und es nicht mehr notwendig sei, 300 oder 400 US-Dollar für eine Play Station 3 auszugeben.

Microsoft setze lieber auf den eigenen Download-Dienst: Hinsichtlich des Spielemarkts betonte Kim, dass Spiele wie Grand Theft Auto 4, Guitar Hero oder Rock Band enorm wichtig wären, da hierfür weitere Inhalte per Download angeboten werden könnten.