Im Internet tauchen bereits die ersten Meldungen von Überhitzungsproblemen mit der neuen Xbox 360 Slim auf. Micosoft klärt zudem über die neue Garantielaufzeit auf.

So bietet Microsoft auf die Slim eine freiwillige Herstellergarantie von 12 Monaten, wobei in Deutschland natürlich weiterhin die gesetzlichen 24 Monate gültig sind. Aufgrund der „vollkommen neuen Konstruktion“ verzichtet man auf die 3-Jahres-Garantie, die für alte Modelle gegeben wurde, welche von einem Hardwaredefekt (Red Ring Of Death) betroffen waren.

Xbox 360 - Garantielaufzeit der Slim, Erste Ausfälle

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox 360
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 233/2341/234
Dieser Warnhinweis erscheint kurz vor der automatischen Abschaltung
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir wir bereits berichtet hatten, äußert sich die Überhitzung bei der Slim nicht mehr durch einen roten Ring, sondern einen roten Punkt, also den Red Dot Of Death. Der hat mittlerweile auch die ersten Konsolen befallen, wie einige Bilder und Videos beweisen. Wird die Konsole zu heiß, erscheint jetzt eine Warnmeldung die besagt, dass sich aufgrund zu wenig Ventilation die Xbox 360 abschaltet. Allerdings ist zumindest im Fall des Bildes nicht klar, ob die Konsole auch ordnungsgemäß betrieben wurde, oder es sich um einen absichtlichen Versuch gehandelt hat.

Bei einem anderen User hingegen hat sich die Slim ganz ohne Vorwarnung verabschiedet und lässt sich auch nicht mehr starten, wie folgendes Video zeigt.

3 weitere Videos

Übrigens sollte man auf keinen Fall die Konsole bewegen, wenn sich darin gerade eine Disc dreht. In diesem Punkt hat sich zur alten 360 nichts verändert. Ein Aufkleber am DVD-Schacht weißt darauf noch einmal explizit hin. Was passiert, wenn ihr es trotzdem macht, veranschaulicht ebenfalls ein Video.

3 weitere Videos