Was unsere News zu den aktuellen GFK-Charts schon vermuten lassen (siehe hier), bestätigte Microsoft soeben seinerseits mit einer eigenen Mitteilung: Die Games für die Xbox 360 entwickeln sich langsam aber sicher zu Verkaufserfolgen und stürmen die Charts. Nur knapp vier Monate nach dem Release der Konsole hat sich das Gerät nach Angaben des Herstellers zu einem wichtigen Artikel für den Markt entwickelt.

Nachdem das Rollenspiel The Elder Scrolls IV: Oblivion diese Woche erschien, brach es alle Verkaufsrekorde und stürmte die Charts in vielen Ländern, so auch hierzulande. Aber auch andere Titel wie der Shooter Ghost Recon: Advanced Warfighter oder das Prügelspiel Dead or Alive 4 reihten sich mit guten Verkaufszahlen in die Erfolgskette ein. Konkrete Zahlen nannte Microsoft jedoch nicht.

"Ghost Recon: Advanced Warfighter ist das Spiel für Xbox 360, das sich bisher am schnellsten verkauft hat und bereits von einem Drittel aller Xbox 360-Besitzer gespielt wird", so Alain Corre, European Managing Director, Ubisoft. "Es ist außerdem das meistgespielte Spiel auf Xbox Live. Diesen Erfolg verdanken wir den großartigen Leistungen unseres Teams und unserem Bestreben, Ghost Recon: Advanced Warfighter als Referenztitel für Xbox 360 zu positionieren. Damit wollen wir auch den Weg für zukünftige Spiele aus dem Tom Clancy Franchise ebnen."