Die älteren Modelle der Xbox 360 kann man mit sogenannten Faceplates verschönern, die direkt an der Front ausgetauscht werden. Wer sich schon die ganze Zeit wunderte, weshalb es keine neuen Faceplates mehr zu kaufen gibt, für den hat Microsoft eine Antwort parat: Keiner will Faceplates haben.

Xbox 360 - Flop: Niemand kaufte Faceplates

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox 360
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 233/2341/1
Xbox-Faceplates gibt es in vielen verschiedenen Designs, die meisten davon aber von Drittherstellern.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Albert Penello, Global Marketing Director für die Xbox 360, sagte in einem Interview mit dem offiziellen Xbox Magazin: "Wir machen niemals Zubehör mit der Absicht, es floppen zu lassen. Die Idee war nicht schlecht, die Leute packten Faceplates ja auch auf ihre Handys. Vor fünf Jahren waren Faceplates das, was alle machen wollten. Es stellte sich jedoch heraus, dass sie niemand kaufte. Und deshalb haben wird damit aufgehört, sie herzustellen. Wir haben die Idee ziemlich schnell begraben."

Es wird also auch in Zukunft keine neuen Faceplates mehr von Microsoft geben. Und es ist übrigens so, dass schon seit Jahren keine offiziellen Faceplates mehr hergestellt werden. Wer weiterhin Faceplates nutzen möchte, kann welche von Drittherstellern oder aber entsprechende Aufkleber erwerben. Die neue Xbox 360 S kommt komplett ohne Faceplate aus.