Die Festplatte der XBox360 ist 20GB groß. Sagt Microsoft. Das stimmt auch - zumindest theoretisch. In der Praxis liegt die maximal nutzbare Kapazität für den Konsolenbesitzer allerdings lediglich bei knapp 13GB. Im Auslieferungszustand stehen gar nur zwölf Gigabyte zur Verfügung. Wofür die fehlenden 7GB genutzt werden, ist zur Stunde noch nicht geklärt. Moderne Betriebssysteme wie Windows XP benötigen im Durchschnitt nicht mehr als 2GB Speicherplatz. Dies kann also nicht der einzige Grund dafür sein, dass Käufer lediglich ca. 65% der angegebenen Kapaität nutzen können.

Speziell bei der Aufnahme der kommenden HD- (High Definition) Filme könnte die Einschränkung zu Problemen führen. Ein Statement von Microsoft liegt derzeit noch nicht vor.