Was wir vor ein paar Tagen bereits gerüchtehalber gemeldet hatten, wurde jetzt von offizieller Seite bestätigt: Die Xbox 360 bekommt im Dezember einen "Family Timer", der es Eltern erlaubt, die Spielzeit ihrer Sprösslinge an der Konsole zu begrenzen. Kurz vor Ablaufen der Zeit sollen die Spieler gewarnt werden um noch speichern zu können.

Eine von Microsoft gesponserte Studie hatte ergeben, dass es in 45 Prozent der befragten Familien zu Streit kommt, was den Medienkonsum angeht. Allerdings gibt es in weniger als der Hälfte der Familien klare Regeln. Ob dies bedeutet, dass das Menü-Update der Xbox 360 auch im Dezember kommt, ist noch nicht ganz klar.