Wie Microsoft heute auf der Spielemesse E3 bekannt gegeben hat, soll noch in 2006 der Markt für die Xbox 360 ausgeweitet werden. Von derzeit 16 Ländern soll die Verfügbarkeit der Next-Gen-Konsole dann auf 21 Länder ausgeweitet werden. Neu in der Liste werden bis Ende des Jahres demnach Südafrika und die osteuropäischen Nationen Ungarn, die Tschechische Republik, die Slowakische Republik sowie Polen sein.

"Wir freuen uns sehr darüber, Xbox 360 den Spielern in weiteren europäischen Ländern und Afrika anbieten zu können", so Chris Lewis, Regional Vice President for EMEA Home and Entertainment Division.

"Dies sind Wachstumsmärkte für Konsolen- und Windows-Spiele - die Gamer in diesen Märkten erwarten sehnsüchtig Xbox 360, Publisher vermarkten dort ihre Spiele und wir haben ausgezeichnete Beziehungen zu wichtigen Handelspartnern in diesen Ländern. Die Expansion nach Ungarn, der Tschechischen Republik, der Slowakischen Republik, Polen und Südafrika ermöglicht es uns, erfolgreiche Geschäftsumgebungen für unsere Partner in diesen Ländern aufzubauen und damit mehr Spielern den Zugang zu den Spiel- und Entertainment-Erlebnissen der nächsten Generation zu ermöglichen. Xbox 360 war ein sehr großer Erfolg in der EMEA-Region und wir erwarten, dass sich die Erfolgsstory in den fünf weiteren Ländern fortsetzt."