Japan war bislang ein schwieriges Pflaster für Microsoft. Im Land der aufgehenden Sonne lag die Xbox 360 wie Blei in den Regalen, die Verkaufszahlen lagen weit unter denen von Nintendo und Sony. Umso überraschender ist, dass laut einem japanischem Blog die Xbox 360 Elite kurz nach ihrem Verkaufsstart in mehreren Ladenketten ausverkauft war.

Wie Kotaku für die des Japanischen nicht mächtigen übersetzt, war die Konsole bei den Händlern Akihabara, AsoBitCity, Gamers, Messe Sanoh und Sofmap sofort vergriffen. Ein gutes Zeichen für Microsoft, dennoch bleibt für den Riesen aus Redmond noch viel zu tun.