Wie wir schon vermutet hatten: Die jüngst im Internet aufgetauchte Liste mit Features, die angeblich im nächsten Dashboard-Update der Xbox 360 enthalten sein sollten, war frei erfunden. Microsoft bestätigte jetzt, dass es kein Firmware-Update geben wird.

Es gebe nur eine kleine Änderung im Digital Rights Management, die es Kunden erlauben würde, heruntergeladene Inhalte künftig auch auf anderen Geräte zu nutzen, ohne dazu ständig eine Online-Verbindung offen haben zu müssen. Sich schlecht verkaufende und schlecht bewertete Xbox Live Arcade-Titel sollen künftig aus dem Programm gestrichen werden.