Das neue Xbox-360-Dashboard soll morgen live gehen. Mit dem neuen Look kommen aber auch zahlreiche neue Funktionen mit an Bord. Knapp sechs Jahre nach der Veröffentlichung von Microsofts Gaming-Konsole wird das System damit nahezu „runderneuert“.

Xbox 360 - Dashboard-Update kommt morgen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox 360
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 233/2341/234
Sieht nicht nur aus wie auf dem Handy - fühlt sich auch so an. Microsoft sorgt für ein rundum integriertes Nutzererlebnis.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Vor über neun Jahren startete Microsoft den Xbox-Live-Service - damals noch für die erste Xbox. In der Zwischenzeit, insbesondere während der Lebenszeit der Xbox 360 hat sich an diesem Dienst einiges getan. Neue Funktionen kamen hinzu, wie zum Beispiel Downloads, ein Video-on-Demand-Dienst, der Marktplatz, Live-Party für Voicechats und, und, und. Ab morgen kommen noch mehr Funktionen hinzu.

Das Dashboard wird dem Look&Feel der „Windows Phone 7“-Oberfläche, respektive dem des kommenden Windows 8 angepasst werden. Als zusätzliche Dienste ab Release wird es unter anderem eine Verbindung zu SkyGo geben. Auf Nachfrage bei Sky-Deutschland konnte man uns aber noch nicht sagen, was für ein Gebührenmodell dem zugrunde liegt oder ob der Dienst überhaupt etwas kosten wird. Das wird sich vermutlich morgen im Laufe des Tages klären. An weiteren TV-Angeboten wird bald die ZDF-Mediathek und Filmstarts verfügbar sein. Ein genauer Termin dafür ist allerdings noch nicht bekannt.

Auch soll die Spracherkennung, die man vom Windows Phone 7 kennt, in die Xbox 360 integriert werden. Diese funktioniert über die Mikrofone des Kinect-Sensors und ermöglicht das Steuern der Konsole per Zuruf. So können Bing-Suchen, Videos oder Spiele durch einen einfachen Sprachbefehl gestartet werden. Wichtig zu wissen: Alle Spracheingaben werden über Microsofts Server geleitet, dort analysiert und erst danach zurück an die Konsole übertragen und ausgeführt. Man sollte also möglichst keine all zu intimen Suchbegriffe verwenden, wenn man dem Softwareriesen aus Redmond nicht zu viel über sich verraten möchte.

Zudem soll die Konsole mit Apps aufgerüstet werden. In Großbritannien soll Apps für BBC, Channel 4, Sky und YouTube veröffentlicht werden. Man soll die individuellen Apps ebenfalls über den Marktplatz herunterladen und installieren können. Im Laufe des Jahres 2012 sollen dann immer weiter neue Apps hinzukommen.

Eine der interessanteren Neuerungen ist die Anbindung an Microsofts Cloud-Dienste. Jeder Nutzer soll 511 MB Cloudspeicher kostenlos zur Verfügung gestellt bekommen, auf dem sich der Gamertag, Spielstände und Co. speichern und weltweit von jeder Xbox-Konsole abrufen lassen. Zudem soll die Integration zwischen Xbox Live und Facebook verbessert werden. Dazu werden sogenannte „Beacons“ eingeführt, mit denen man seinen Freunden mitteilen kann, welche Spiele man spielen will, ohne dass man erst mit einer ganzen Reihe von Einladungen genervt wird. Diese Beacons können dann auch über Facebook veröffentlicht werden.