Wie Eurogamer berichtet, hat Microsoft nun damit begonnen, den Cloud-Dienst online zu schalten. Das Vorhaben wurde im letzten Monat auf der E3 angekündigt.

Xbox 360 - Cloud-Dienst in Betrieb genommen

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox 360
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 233/2341/234
Mit dem Cloud-Dienst soll der Spielstandtransport vereinfacht werden
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Im Moment kommen noch nicht alle Spieler in den Genuss, das Ganze soll nach und nach freigeschaltet werden. Zudem ist es aktuell auch nur möglich, seine Spielstände von bestimmten Arcade-Spielen zu übertragen.

Mit dem Cloud-Dienst lassen sich in Zukunft Spielstände online sichern und von jedem beliebigen Ort aus auf eine andere Xbox 360 übertragen. Dadurch muss man zudem die Profile nicht wiederherstellen und kann so zwischen den Xbox-Konsolen bei Bedarf wechseln, ohne dass man ständig den USB-Stick oder die Memory Card bereithalten muss.

Ebenfalls im Cloud-Dienst gespeichert werden Microsoft Points, Achievements und Freunde, wobei das natürlich zuvor ohnehin schon online accountgebunden gespeichert wurde.