Wie Microsofts Major Nelson bekannt gegeben hat, wird die Produktion von Speichereinheiten zurückgefahren. Das bedeutet, dass sowohl die 120 GB große Festplatte als auch die Speicherkarten bzw. Memory Units nicht mehr hergestellt werden. Damit macht Microsoft Platz für die in den USA bereits separat erhältliche 250 GB Festplatte.

Xbox 360 - 120 GB Festplatte und Speicherkarten werden ausrangiert

alle Bilderstrecken
Weitere Bilder zuXbox 360
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/2Bild 233/2341/234
Die 250 GB Festplatte löst die 120 GB HDD ab.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Außerdem wird Microsoft in Zukunft ein neues Bundle anbieten, das nicht mehr die Elite mit der 120 GB HDD enthält. Hier kann man das Gerücht der Xbox 360 Slim wieder aufgreifen, die wohl auf der E3 enthüllt wird. Ein angebliches Foto des Mainboards zeigte, dass die Slots für die Speicherkarten fehlen. Da am sechsten April ein Update für USB-Sticks erscheinen wird, werden diese ohnehin nicht mehr benötigt.

Die 250 GB Festplatte ist somit - bis auf einen im Mai erscheinenden Xbox USB-Stick - nur noch das einzige Speichergerät, das Microsoft anbieten wird. Was diese genau kosten wird, ist im Moment noch nicht bekannt. Es wird aber davon ausgegangen, dass Microsoft die Festplatte in Europa für 120 bis 130 Euro über den Ladentisch gehen lassen wird. In den USA kostet die Festplatte 130 US-Dollar.