Wie heute bakannt wurde, hat ein Xbox-Besitzer aus Los Angeles das Redmonder Unternehmen Microsoft verklagt. Grund des Rechtstreits seien defekte Konsolen, die der Großkonzern verkauft hat. Demnach soll das DVD-Laufwerk Silberlinge zersört haben. Microsoft hat angeblich von dem Problem gewusst, die Systeme aber trotzdem ausgeliefert.

Wie die amerikanische Justiz entscheiden wird, bleibt abzuwarten. Wir halten euch auf dem Laufenden.