Voll daneben gegliffen und Unsinn geledet: Die Nachrichten aus Japan zum XBox 2-Veröffentlichungstermin 2006 waren offensichtlich eine Ente.
Die japanische Zeitung Nihon Keizai Shimbun hatte in der vergangenen Woche den CEO von Microsoft, Steve Balmer, zitiert (Gamona.de berichtete). Jetzt zog das Blatt die Meldung zurück. Die Aussage sei fälschlicherweise Balmer zugesprochen worden und gebe lediglich generelle Erwartungen von Branchenanalysten wieder.

Zudem war offenbar auch das geplante Erscheinungsdatum von Microsofts neuer Konsole falsch. Analysten erwarten die Xbox 2 bereits 2005, nicht 2006. Eine offizielle Aussage von Microsoft zum Releasetermin gab es nicht.

Halali, Shimbun - muss eigentlich jetzt die Chefredaktion Harakiri machen?