Es drängt sich bei einigen Spielern der Verdacht auf, dass das in der vergangenen Woche veröffentlichte X Rebirth ursprünglich für die Xbox 360 entwickelt wurde und somit im Grunde eine Art Port darstellt.

X Rebirth - War X Rebirth ursprünglich ein Xbox-Spiel?

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/11Bild 6/161/16
X Rebirth sorgte bislang für viele enttäuschte Spieler.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Unser Leser Eugen schriebt uns: "Es ist verbuggt, die Ton- und Sprachaufzeichnungen sind fehlerhaft, die Maus- und Tastatursteuerung ein Gräuel, Tastenbelegung nicht modifizierbar, Flightsticks werden nicht unterstützt, banale Minispielchen auf den Stationen, Performanceprobleme, eine grässliche UI, etc..."

Eines aber falle auf: die Schrift sei bei einer Auflösung von 1080p weniger gut lesbar, bei 720p hingegen "glasklar". Darüber hinaus wurde die Steuerung an das Gamepad der Xbox 360 angepasst und die Befehlsmenüs werden mittels einer "radialen Auswahl" gesteuert.

Zudem befinden sich im Quelltext mehrere Hinweise auf die Xbox 360 - darunter beim Controller, was aber nicht ganz so ungewöhnlich ist. Vielmehr sind es die 1425 Verweise auf die Shader der Xbox 360.

Dass X Rebirth vielleicht in Zukunft ein Konsolen-Spiel sein wird, darauf lässt eine Stellenausschreibung schließen, die sich auf die X-Reihe bezieht. Demnach sucht man nach mehreren Programmierern, die Erfahrung in Sachen Grafik-Programmierung auf Xbox 360 und PlayStation 3 sowie Handhelds haben.

So oder so, was die zahlreichen Probleme betrifft, verspricht das Studio in der nächsten Zeit Updates. Gleichzeitig entschuldigte sich Egosoft-Chef Bernd Lehahn für unsauberen Start im offiziellen Steam-Forum.

X Rebirth ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.