Auf der FedCon vergangene Woche gab es von Egosoft eine Präsentation zum kürzlich angekündigten X Rebirth. Neben einigen neuen Infos wurden noch zusätzliche Spielszenen gezeigt.

X Rebirth - Neue Infos und Spielszenen zur Weltraumsimulation

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/5Bild 12/161/16
Die riesigen Stationen sollen den recht leeren Weltraum interessanter gestalten
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wie bereits bekannt soll der Einstieg in X Rebirth deutlich einfacher werden als bei den bisherigen Serienteilen. Auf überladene Menüs wird deshalb verzichtet, stattdessen steht die Interaktion mit anderen Menschen (NPCs) im Vordergrund.

Wer etwa eine Fabrik baut und diese anschließend verwalten will, muss sich mit dem dortigen Manager unterhalten. Im Dialog gibt man ihm dann die entsprechenden Anweisungen.

Die Raumstationen, von denen einige im ersten Trailer zu sehen sind, sollen teils gigantische Ausmaße annehmen. Sie besitzen auch mehrere Interaktionspunkte, die jeweils unterschiedliche Funktionen bieten und auch beispielsweise einzeln zerstört werden können.

Im abschließenden Q&A wurden Egosoft-Chef Bernd Lehahn einige Fragen gestellt, darunter auch zu einer möglichen Cockpit-Perspektive. „Es gibt auf jeden Fall ein Cockpit“, erklärte Lehahn, auf nähere Details konnte er aber nicht eingehen. Wir sollen aber schon sehr bald mehr dazu erfahren.

In einem kurzen Video gibt es weitere Spielszenen aus einer Alpha-Version. Die gesamte Präsentation findet ihr in diesem YouTube-Kanal.

5 weitere Videos

X Rebirth ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.