Dieses Jahr wird wurmig: Die kleinen, fiesen Würmer des Team 17 feiern heuer ihr zehnjähriges Jubiläum und machen sich schon wieder für die nächste Schlacht bereit. Codemasters hat sich der irren Wurmparade angenommen und wird das Spiel im zweiten Quartal diesen Jahres veröffentlichen, doch schon jetzt stehen äußerst interessante Fakten zum Spiel fest:

Nachdem Worms mit der letzten Veröffentlichung Worms Forts: Unter Belagerung einen Ausflug ins Strategie-Genre gewagt hat, konzentriert sich Worms 4: Mayhem wieder auf die Tugenden und Stärken des Ursprungs-Worms. Der Einsatz ebenso innovativer wie durchgedrehter Waffensysteme rückt endlich wieder in den Vordergrund - mit gegnerischen Würmern wird also, wie aus den klassischen Vorgängern bekannt, kurzer Prozess gemacht! Das Spiel wird schneller, direkter und weniger verschachtelt, was einen reibungslosen und wesentlich besseren Einstieg in die simple, aber ungemein unterhaltsame Worms-Welt ermöglicht.

Dabei ist es dem Spieler erstmals in der Geschichte dieser Serie möglich, eigene Waffen zu designen. In der Waffenfabrik darf sowohl für das Einzelspieler-Duell als auch für die grandiosen Mehrspieler-Auseinandersetzungen eigenes Kriegsspielzeug gebastelt werden. Kreative Naturen basteln sich z.B. explodierende Hühner oder WC-Bomben - das Angebot der Waffenfabrik bietet für jeden Geschmack eine durchschlagende Kombinationsmöglichkeit.

Neben diesem neuen Feature steht das ganze Arsenal klassischer Worms-Waffen zur Auswahl, erweitert um einige besonders fiese Angriffsvarianten. Neben Freundlichkeiten wie Nagelregen, Giftpfeilen und einer Wachmann-Kanone kann auch mit dem BSE-Blitz attackiert werden - dann macht sich eine Herde hirnkranker Kühe über die gegnerische Wurmtruppe her!

Wer sich bei der Schaffung neuer Waffen kreativ noch nicht ausleben konnte, darf erstmals auch eigene Würmer erschaffen und nicht, wie bislang üblich, nur den Namen der putzigen Probanden ändern. Frisur, Gesicht, Sonnenbrille, Hände und die Auswahl von bevorzugt verwendeten Schimpfwörtern lassen eine deutlich höhere Personalisierung zu. Und schon verfolgt man bestens vergnügt den Bombenhagel auf den blonden Wurm mit der doofen Mütze...

Für die Einzel- und Mehrspielervarianten stehen in Worms 4: Mayhem fünf verschiedene Themenwelten zur Verfügung. Die kleinen Unheilsbringer bekriegen sich in den Umgebungen "Jurassic", "Camelot", "Arabian", "Construction" und im Wilden Westen. Die 25 Solo-Einsätze bekommen zudem eine neue Aufgabenstellung verpasst: neben der Auslöschung feindlicher Wurm-Truppen stehen Sondereinsätze wie etwa der Diebstahl bestimmter Gegenstände oder die völlige Zerstörung der Umgebung auf dem Missionsplan. Alle 25 Einzelspieler-Schlachtfelder stehen auch im Mehrspieler-Modus zur Verfügung, darüber hinaus werden 20 zusätzliche Multiplayer-Level entwickelt.

Wenn sich das nicht vielversprechend anhört? In unserer Screenshotssektion findet ihr die ersten acht Bilder zum Spiel! Viel Spaß beim Anschauen!

Worms 4: Mayhem ist für PS2, XBox und seit dem 02. August 2005 für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.