Bossa Studios, die Macher von Surgeon Simulator und I am Bread, kündigten ihr neues Spiel Worlds Adrift an. Dabei handelt es sich um ein physikbasiertes Multiplayer-Spiel, zu dem noch nicht ganz so viele Details bekannt sind.

Der Entwickler veröffentlichte ein erstes Video mit Gameplay-Material, bei dem man bereits erkennen kann, was Worlds Adrift grob darstellt. So kann man eine Art Greifhaken nutzen, um sich durch die Umgebungen zu schwingen. Oder aber man baut Raumschiffe und bewegt sich mit diesen fort.

Auf der Webseite des Unternehmens schreibt man, dass Physikspielereien in MMOs oder auch Deathmatch-Arenen eher nicht vorhanden sind. Hier könne man auch keinen Spieler gegen einen anderen Schleudern, um beide umfallen zu lassen. Auch lassen sich in solchen Spielen normalerweise keine Bäume umstürzen, um eine Kreatur zu zerquetschen.

Auch könne man nicht mit Fahrzeugen gegen Objekte stoßen, die anschließend umherfliegen und andere treffen. Zusammenstürzende Gebäude mit gefährlichen Trümmern und Explosionen, die die Leute in verschiedene Richtungen schleudern… all das würde es in Multiplayer-Spielen nicht geben. Daher habe man sich Gedanken über dieses Problem gemacht, wie man dieses denn lösen könne und ob sich der Status Qu ändern lasse.

Bedeutet also offenbar, dass all diese Dinge in Worlds Adrift möglich sein werden. Weitere Details will Bossa Studios im Januar veröffentlichen. Gleichzeitig möchte man die Spieler in die Entwicklung einbeziehen, würden diese doch am besten wissen, was sie spielen wollen.

Worlds Adrift erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.