Der Raid Uldir hat seit einigen Tagen seine Pforten geöffnet. Der erste Raid von World of Warcraft: Battle for Azeroth hat es schon in sich und verlangt selbst gestandenen Gruppen einiges ab. Doch ein mutiger Paladin hat sich nun allein in die Instanz getraut und einen Raid-Boss solo gelegt.

MUTTER im Alleingang gelegt:

5 weitere Videos

Dabei geht es um den Spieler "Rextroy" und seinen Menschen-Paladin. Es ist nicht das erste Mal, dass sich der wackere Spieler großen Herausforderungen stellt. Er hat bereits einige Mythic-Dungeons geleert und sich in anderen Raid vergangener WoW-Instanzen allein vergnügt. Nun ging es nach Uldir und dort gegen Boss-Dame "MUTTER". Was eigentlich eine Begegnung für Gruppen aus 20 Spielern sein soll, wird hier mit einem Trick zum Kinderspiel.

Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

Die Tricks der Paladine

Für den Boss hat er sich die Verstärkung von einigen Würmern geholt. Diese haben die Eigenschaft, sich immer wieder zu verdoppeln. Eigentlich eine Plage, aber in Kombination mit der Paladin-Fertigkeit "Letzter Verteidiger" ein wahrer Segen. Denn dieses senkt den eintreffenden Schaden für jeden Gegner in der Nähe und erhöht dabei gleich den eigenen Schadens-Output. So wird MUTTER in World of Warcraft: Battle for Azeroth auch allein möglich. Natürlich dürfte Blizzard demnächst daran arbeiten, diese Strategie etwas abzumildern.

World of Warcraft: Battle for Azeroth erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.