World of Warcraft hat seit dem Pre-Patch für Battle for Azeroth mit einigen Problemen zu kämpfen. So halten die Gegner nun deutlich mehr aus und Kämpfe ziehen sich zäh wie Kaugummi. Doch Blizzard hat aktuell noch keine Ahnung, wo das Problem herrührt.

Der Krieg der Dornen hat begonnen:

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Krieg der Dornen - Kapitel 14 weitere Videos

Wir wissen ehrlicherweise nicht, wo genau das Problem liegt“, heißt es von Game Director Ion Hazzikostas in einem Foren-Post. „Und wir werden nicht einfach blind Änderungen vornehmen, die dann an der Quelle des Problems vorbeigehen. Wir wollen verstehen, warum die Zahlen falsch sind und den grundlegenden Fehler reparieren. Wurden die Werte von Ausrüstungen zu sehr reduziert? Oder sind es die Rüstungen der Kreaturen oder Kampfkalkulationen?“

Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

Fans müssen sich gedulden

Das Hauptproblem liegt darin, dass sich die Kämpfe in World of Warcraft nach dem Patch sehr zäh anfühlen. Denn gerade in den niedrigen Levelstufen können die Gegner nun deutlich mehr Schaden einstecken, bevor sie umfallen. Einsteiger müssen so mehr Zeit aufbringen, um zu leveln. Im Durchschnitt soll jedes Level aktuell etwa 15 Prozent mehr Zeit in Anspruch nehmen.

World of Warcraft: Battle for Azeroth erscheint demnächst für PC. Jetzt bei Amazon vorbestellen.