In China ereignete sich vor wenigen Tagen wieder ein tragischer Fall. Ein junges Mädchen hatte tagelang das Online-Rollenspiel World of Warcraft gespielt, ohne jegliche Pausen einzulegen. Die Spielerin war demzufolge rund um die Uhr online! Laut einem Bericht von Joystiq.com ist das Mädchen mit dem Nicknamen "Snowdy" vor Erschöpfung gestorben. Ob es sich hierbei um die genaue Todesursache handelt, lässt sich allerdings noch nicht sagen.

Wie einige amerikanische Tageszeitungen berichten, heizt der tragische Fall die Diskussion um eine Begrenzung der Onlinespielzeit natürlich noch weiter an. Mit einer "Drei Stunden Reglung" wollen die chinesischen Behörden einer Onlinespiele-Sucht vorbeugen.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.