Normalerweise geht es bereits in den ersten Minuten von World of Warcraft zur Sache. Dann werden Spinnen, Schweine oder anderes Getier erledigt, um euch die ersten XP zu bescheren. Was passiert, wenn man diesen gewalttätigen Pfaden aus dem Weg geht, zeigt der Spieler "Doubleagent" seit einigen Jahren.

Die Welt von WoW ist so schön - warum sich bekriegen?

Denn seit der Erweiterung World of Warcraft: Mists of Pandaria hat er sich für das Leben als fraktionsloser Pandabär entschieden. Er zieht durch Azeroth und sammelt nur Blumen und andere Materialien aus der Natur, um sich XP zu sichern. Er ist heute immer noch auf der Startinsel der Pandaren unterwegs. Mit der Erweiterung "Battle for Azeroth" hat er sich wieder an das Maximal-Level gewagt. Mehr als 240 Stunden des Blumenpflückens sind vergangen, bis er nun endlich Stufe 120 erreicht hat. Den exakten Moment des Level Ups gibt's im beigefügten Video bei 1:20:30 Stunden.

Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

Auf Stufe 120 mit dem Pflücken von Blumen:

128 weitere Videos

Es begann mit einer Wette

Ursprünglich fing Doubleagent dieses pazifistische Unterfangen an, weil er eine Wette mit seinen Freunden abgeschlossen hatte. Er war sich sicher, dass er es auch ohne einen Kill in World of Warcraft weit bringen könnte. Damals brauchte er 4000 Spielstunden, um seinen Panda auf Stufe 90 zu leveln. Um während dieser Zeit nicht völlig durchzudrehen, schaut er nebenher Serien oder Filme. Mit dem nächsten Addon - da sind wir uns sicher - geht es bestimmt weiter.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.