Eine Studie hat sich den Zusammenhang zwischen World of Warcraft und dem Arbeitsplatz der Probanden angeschaut. Laut den Forschern sollen sich einige Skills aus dem Spiel auch auf die Arbeit der Spieler auswirken. Wer gut im Spiel ist, kann dies also auch in seinem beruflichen Leben für sich nutzen.

World of Warcraft - Skills aus dem Spiel lassen sich auf den Arbeitsplatz anwenden

Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/26Bild 71/961/96
WoW-Spieler sind laut einer Studie gute Arbeitskräfte.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Wir wollten uns anschauen, wie das virtuelle Teamwork abläuft und welche Charakteristika eine Person zeigt, die sich dann auch auf den beruflichen Arbeitsplatz auswirken“, sagt Forscherin Elizabeth Short in ihrer Studie. Insgesamt 288 World-of-Warcraft-Spieler wurden dabei befragt. Sie alle spielten etwa acht Stunden pro Woche und arbeiteten 38-Stunden-Wochen in ihrem Beruf. Sie beantworteten 140 Fragen über Motivation, Kommunikation, Teamwork-Präferenzen und über sich selbst. Die Forscher legten ihren Schwerpunkt vor allem auf Extraversion, Liebenswürdigkeit, Offenheit, Pflichtbewusstsein und Neurotizismus.

Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

Das Ergebnis der Studie

Dabei kam heraus, dass es einen statistischen Zusammenhand zwischen dem Skill in World of Warcraft und den Erfolgen am Arbeitsplatz gibt. Vor allem dann, wenn der Arbeitsplatz ein gewisses Maß an Technikverständnis mit sich bringt oder größtenteils virtuell stattfindet. Aktuell planen die Forscher, die Studie auf der Konferenz der "Society für Industrial and Organizational Psychology" in Orlando vorzustellen.