Um die Hoffnung in World of Warcraft hinzurichten, ließ Sylvanas den Weltenbaum abfackeln. Aber nicht alle Horde-Spieler befürworten den Führungsstil ihrer Anführerin. Aus Protest "legen" viele nun ihre Schulterrüstungen ab, um ein Zeichen für eine Horde zu setzen, die nicht so böse ist, wie alle denken.

Hier gibt es keine Ehre:

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Seht den Trailer zu "Alte Krieger"128 weitere Videos

Hat Entwickler Blizzard alle Versprechen vergessen, die Horde graustufiger zu zeichnen? Während Sylvanas Infernum dafür spricht, wirft der neue Cinematic-Trailer wieder andere Perspektiven auf. Darin drückt Ork-Anführer Varok Saurfang seinen Zweifel gegenüber Sylvanas Plänen aus. Nicht nur das, symbolisch wirft er auch seine Schulterrüstungen ab.

Viele Spieler wollen es ihm gleich tun und rufen über Reddit zum friedlichen Protest auf. Unter dem Motto „Shoulders for Saurfang“ transmogrifizieren die Teilnehmer ihre Schulterrüstungen, um sie unsichtbar zu machen. Sie komplett abzulegen, hätte einen spielerischen Nachteil.

Es ist unwahrscheinlich, dass die Entwickler den Plot umschreiben werden, aber es ist nichtsdestotrotz schön zu sehen, dass die Spieler die Geschehnisse in ihrer Spielwelt nicht unkommentiert lassen. Am 14. August 2018 wird dann das große Battle for Azeroth starten und zeigen, welche Seite den Krieg für sich entscheiden kann.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.