Byron “Reckful” Bernstein ist ein ehemaliger eSports-Profi und auch heute noch stark in der World of Warcraft-Szene aktiv. Mittlerweile ist er zum Streamen übergegangen. Nun macht er aber Schlagzeilen, weil er während eines Livestreams damit gedroht hat, die Familien seiner Zuschauer umbringen zu lassen. Während sein Kollege noch versuchte, die Situation zu entschärfen, redete sich der Streamer in einen Rausch.

Alte Krieger in World of Warcraft:

World of Warcraft: Battle for Azeroth - Seht den Trailer zu "Alte Krieger"128 weitere Videos

Wisst ihr, wenn mir jemand dumm kommt, dann sage ich, verpiss dich“, heißt es während des Streams von Reckful. „Mir ist egal, dass du existierst. Ich töte deine gesamte Familie. Geh mir aus dem verdammten Gesicht. Ich werde zehn Leute anheuern, die deine gesamte Familie umbringen. [...] Jemanden zum Morden anzuheuern, ist verdammt günstig. Egal, wer du gerade im Chat bist. Ich hole mir deine Informationen und finde alles über dich heraus und dann töte ich deine gesamte Familie. Das ist günstig.“

Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

Bislang keine Folgen für den Streamer

Normalerweise geht Twitch gegen solche Hassreden strikt vor und bannt die entsprechenden Streamer zumindest für kurze Zeit. Reckfuls Kanal ist indes immer noch online. In den letzten Tagen hat er aktiv gestreamt. Der Twitch-Clip seines Ausbruchs wurde gelöscht. Jedoch ist er noch auf anderen Plattformen zu finden. Auch auf Reddit beschweren sich viele User darüber, dass hier noch keine Reaktion seitens der Streaming-Plattform zu sehen war.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.