Die Demo zu World of Warcraft Classic hat viel Feedback von den Spielern eingebracht. Die Entwickler müssen den Ansturm aber ein wenig bremsen. Denn wie Blizzard berichtet, ist nicht jeder vermeintliche Bug auch wirklich ein Fehler im Spiel.

Ein Problem, das von Spielern gemeldet wurde, ist, dass die Dämonenbeschwörung des Hexenmeisters kaputt sei“, heißt es in dem Foren-Beitrag. „Eine Menge Spieler haben gemeint, dass man seinen aktuellen Dämon nicht verlieren sollte bis der Neue erscheint. Wir haben das noch einmal mit der Original 1.12-Version von World of Warcraft überprüft und siehe da: Sobald man seinen neuen Dämon beschwört, verschwindet der Aktuelle.“

Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

Damals war alles anders

So mancher Bug ist eigentlich ein Feature.

Ähnlich geht es bei dem Verhalten von Mobs zu. So berichteten einige User, das seltene Feinde zu wenig Schaden anrichten würden, während schwächere Mobs in manchen Arealen mit doppelter Geschwindigkeit rennen können, wenn sie aus dem Kampf fliehen. Auch dabei handelt es sich um Dinge, die wirklich so in WoW Vanilla angedacht waren.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.