Heute Abend startet die BlizzCon 2018 und bringt wieder zahlreiche Ankündigungen aus dem Hause Blizzard mit sich. Die Käufer des virtuellen Tickets schielen vermutlich aber eher auf die Demo der World of Warcraft: Classic-Server, die ebenfalls zum Start der Messe abgehalten wird.

Die Demo zum Classic-Server wird eingeschränkt

Nun wurde aber bekannt, dass die Demo zu WoW: Classic stark begrenzt wird. So werdet ihr nach 60 Minuten definitiv aus dem Spiel geschmissen. Danach müsst ihr euch erneut einloggen, um die Demo zu World of Warcraft: Classic weiterzuspielen. Da kommt es aber schon zu einem zweiten Haken. Denn die Server selbst werden immer nur 90 Minuten online geschaltet, bevor es zu einem kurzzeitigen Stopp kommt. Heißt für euch: Startet ihr zu Beginn der 90 Minuten, könnt ihr die Stunde durchzocken. Kommt ihr zu spät und steigt beispielsweise erst nach 45 Minuten ein, werdet ihr ebenfalls nur noch 45 Minuten zocken dürfen.
Der Trailer macht garantiert Lust auf WoW: Classic:

128 weitere Videos
Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

Eine kurzzeitige Beschränkung

Laut Blizzard soll so der enorme Ansturm auf die Server gehandhabt werden. Ist dieser abgeklungen, sollen die Server dauerhaft online gehen. Immerhin müsst ihr in der Demo zu World of Warcraft: Classic nicht gänzlich von vorn anfangen. Zum Start wird euch direkt ein Charakter der Stufe 15 überlassen. Die Level-Grenze liegt schon bei Stufe 19, aber ihr könnt mehrere Helden erstellen und den Fortschritt zwischen den Sessions speichern.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.