Blizzard plant, die Auktionshaus-App für World of Warcraft bereits in wenigen Tagen vom Netz zu nehmen. Dann werdet ihr nicht mehr in der Lage sein, eure Auktionsgeschäfte des MMORPGs auch unterwegs zu tätigen. Eine schlüssige Begründung gibt es gleich mit dazu.

Battle for Azeroth steht schon bald vor der Tür. Das alles erwartet euch mit dem neuen WoW-Addon:

World of Warcraft - Battle for Azeroth Feature Preview127 weitere Videos

So schreibt Community Manager "Ythisens", dass sich diese App für World of Warcraft einfach nicht rentieren würde. Es gäbe zu wenig User, die unterwegs Auktionshandel betreiben. Die App allein für diesen kleinen Prozentsatz zu betreiben, würde schlichtweg zu viel kosten und zu viele Ressourcen der Entwickler fressen. Und da sind wir auch schon beim zweiten Problem der Auktions-App von World of Warcraft gekommen. Es gab durch sie immer wieder Bugs und Exploits, die die Aufmerksamkeit des Teams erforderten. Wenn die App abgeschaltet ist, hat das Team wieder Zeit, sich dem eigentlichen Spiel zu widmen.

Bilderstrecke starten
(27 Bilder)

Das Ende naht

Bereits am 18. April 2018 soll die App für World of Warcraft ihr Ende finden. Ob sie für immer abgeschaltet bleibt, wird sich wohl noch zeigen. Sollten die Entwickler in Zukunft zusätzliche Ressourcen haben und die Probleme der App in den Griff bekommen, wäre eine Rückkehr denkbar. Bis dahin müsst ihr eure Geschäfte mit World of Warcrafts Auktionshaus wohl Ingame vornehmen.

World of Warcraft ist für PC erschienen. Jetzt bei Amazon kaufen.