Als Nation der Strategen ist Deutschland aus der diesjährigen World Cyber Games, der Olympiade der Computerspieler, hervorgegangen. Eine Gold- eine Silber- und zwei Bronzemedaillen holte sich das deutsche Team insgesamt - drei Medaillen aus dem Genre Echtzeitstrategie.

Gold und Silber gab es in einer einzigen Disziplin, im brandneuen Command & Conquer 3: Kanes Rache siegten Pascal ’Dackel’ Pfefferle vor Benjamin ’Heckenheinrich’ Schütz. Die Bronzemedaillen sicherten sich Max ’The_Demon’ Laub in Age of Empires III: The Asian Dynasties und Andreas ’neogetix’ Rode in Asphalt 4.

Insgesamt wurden Preisgelder im Wert knapp einer halben Million Dollar übergeben, bevor der Staffelstab für das 'World Cyber Games 2009 Final' an die chinesische Delegation überreicht wurde. Dann werden die besten Zocker der Welt im chinesischen Chengdu erneut um die begehrten Titel kämpfen.