Benommen rappelt sich Blazkowicz wieder auf, nachdem Helga mit ihrem Sidekick abgehauen ist. Zwar habt ihr die Akte verloren, immerhin aber euer Leben behalten. Macht euch also auf den Weg und schlagt die Wand links vor euch ein. Folgt dann immer weiter dem engen Weg, wobei ihr den hier verstreuten Kram einsammeln solltet - etwas mehr Gesundheit ist jedenfalls nie eine schlechte Sache.

Kehre zum Bootshaus zurück

Nur wenige Augenblicke später vernehmt ihr ein Stöhnen von weiter unten. Hüpft herunter und meuchelt den Kerl hinterrücks - oder auch nicht. Ihr blickt in die untoten Augen eines Zombies, was Blazkowicz nachvollziehbarer Weise dazu veranlasst, ihn erst einmal wegzuschubsen. Stürzt jedoch sofort wieder nach vorn und zieht ihn das Rohr über den modrigen Schädel, da der Kollege im Nachkampf ordentlich austeilt und nur wenige Schläge braucht, um euch plattzumachen.

Ihr werdet auf eurem Weg nach draußen noch ein paar anderen Zombies begegnen, außerdem einer großen Gruppe, sobald ihr das Gasthaus verlassen wollt. Legt euch bloß nie mit mehreren Schlurfern auf einmal an, sondern schaltet sie der Reihen nach aus. Ihr braucht ein gutes Gespür für Entfernungen und Timing, um möglichst keinen Luftschlag auszuführen, da euch das wertvolle Zeit kostet, in der ihr euch oft einen Konter einfangt. Solltet ihr hier sterben, ist das aber kein Beinbruch, da ihr kaum Spielzeit verliert.

Wolfenstein: The Old Blood - Der fette Trailer zur Ankündigung

Die Explosion hat wahrlich eine Schneise der Zerstörung hinterlassen. Lauft wie an der Schnur gezogen geradeaus, wenn ihr das Gasthaus verlassen hat, und kehrt, nun ja, „den Weg, den ihr gekommen seid“, wieder zurück. Ihr müsst mit ansehen, wie Pepper zombifiziert wird, müsst dann erst ihren Häscher, schließlich sie von ihrem Elend befreien.

Schnappt euch sofort eure Waffen aus der Truhe und knallt den Typen ab, der euch von oben aufs Korn nehmt (ja, ihr wurdet gerade von einem Zombie-Nazi beschossen - gewöhnt euch schon mal dran). Schlagt nun genau diese Route ein. Ihr werdet etlichen Zombies begegnen, doch nur wenige von ihnen haben einen Schießprügel in den untoten Fingern. Haltet stets etwas Sicherheitsabstand und knallt die Kerle ab, dann kann euch nichts passieren. Notfalls liegt ohnehin überall Gesundheit herum.

Seit ihr wieder unter freiem Himmel, werdet ihr von Kessler angefunkt. Lauft nach links und werft sofort eine Granate oder schießt mit eurer Kampfpistole, wenn die faulige Meute das Tor durchbricht. Anschließend folgen noch einmal zig weitere Hirnis, denen ihr die Rübe wegpusten müsst. Wenn ihr die Katakomben verlassen habt, hüpft ihr nur noch nach links zum Bootshaus.

Finde Annette und Kessler


Wieder am Anfang. Zieht das Boot aus dem Versteck und krallt euch die Knarre, die Blazkowicz mit wenigen Handgriffen zur Abgesägten Schrotflinte pimpt. Probiert sie gleich am ersten Versuchsobjekt aus und geht durch die nun geöffnete Tür links vor euch weiter. Mehr Zombies, mehr One-Liner, mehr Gründe, dieses Spiel zu lieben.

Kämpft euch weiter voran, bis ein Zeppelin vor euren Augen abstürzt. An dieser Stelle werden unbegrenzt neue Zombies herabregnen, also spart es euch, also abknallen zu wollen. Lauft stattdessen schießend immer weiter geradeaus (der Schockhammer ist hierfür eine gute Waffe), bis ihr kurz ins Wasser hüpfen müsst und von Annette angefunkt werdet. Lauft auch dort weiter geradeaus und klettert an der Wand empor.

Gelange zu Annette und Kessler
Krallt euch als erstes die Gebietskarte direkt vor euch auf dem Boden, um euch dann zu entscheiden, wo es weitergehen soll. Sowohl links als auch rechts gelangt ihr in größere Hallen, in denen es ordentlich abgeht. Macht für die folgende Schießerei nicht so den Unterschied, für welche Richtung ihr euch entscheidet - dafür umso mehr für Kessler und Annette, da ihr nur einen von beiden retten könnt.



Linker Weg: Annette retten
Rechter Weg: Kessler retten

Nachdem ihr euch für eine Richtung entschieden und die Ballermänner im Anschlag habt, solltet ihr unbedingt beachten, dass besiegte Soldaten zu Zombies werden. Diese richten sich auch gegen eure eigenen Feinde und werden von denen beschossen. Nutzt dies zu eurem Vorteil! Nehmt euch zurück, wann immer möglich und lasst die anderen die Drecksarbeit machen. Auf diese Weise könnt ihr eure Waffen und Nerven gleichermaßen schonen.

Durchquert anschließend das jeweilige Areal, um zu eurem Verbündeten zu gelangen und ihm zur Seite zu stehen. Kurz darauf eilt ihr dem jeweils anderen zur Hilfe, dem jedoch nicht mehr zu helfen ist.

Folge Helga in die Altstadt

Nun müsst ihr nur noch zur Höllenmaschine gelangen, die ihr in geringer Entfernung sehen könnt, um das Level zu beenden.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: