Nachdem sie Blazkowicz aufgerappelt und ein klein wenig erholt hat, hört ihr schon die Stimme Wesleys. Scheinbar haben die Nazis ihn ganz in eurer Nähe in diesem Rattenloch einquartiert. Geht zum Gitter (rechts davon findet ihr am Boden eine kleine Lücke, hinter der ihr einen Brief hervorangeln könnt).

Finde einen Fluchtweg
Noch während Wesley einen Schwank aus seiner Kindheit erzählt, wird er für ein Verhör mit Rudi Jäger aus seiner Zelle gezerrt. Genug Zeit für euch, einen Ausweg zu finden. Dreht euch genau um 180 Grad und klettert an der Rohrleitung empor, die kurz darauf zerbricht. Nehmt die beiden Rohrteile auf und dreht euch damit zu angerauten Wand, an der ihr mit diesen Hilfsmitteln hochklettern könnt, indem ihr abwechselnd die Schultertrigger drückt.

Finde Wesley
Oben angekommen solltet ihr zügig in Deckung gehen, um nicht der patrouillierenden Wache in die Arme zu laufen. In der linken Ecke der Anlage hinter euch findet ihr ein Gesundheitspaket, das euch wieder annähernd auf normales Niveau hievt. Schleicht dann vorsichtig zum grünen Stromgenerator vor euch und haltet die angezeigte Taste gedrückt, um den Strom zu deaktivieren. Das dauert ein bisschen (ihr müsst die Taste gedrückt halten), also beginnt am idealerweise damit, wenn der Maschinensoldat euch gerade passiert und noch etwas Weg vor sich hat, damit ihr ausreichend Zeit habt. Ohne Saft bricht der Kerl zusammen. Überwältigt ihn von hinten und schnappt euch die dicke Wumme, wenn ihr wollt - viel bringen wird sie euch allerdings nicht.

Wolfenstein: The Old Blood - Der fette Trailer zur Ankündigung

Geht nun zur dicken, grünlichen Tor und klemmt auch hier links den Strom ab. Beim Hindurchgehen lasst ihr automatisch eure Knarre zurück. Nun müsst ihr diesen Prozess wiederholen, habt es jedoch mit zwei Stromkerlen zu tun, weshalb euer Timing noch etwas präziser ausfallen sollte. Habt ihr den ersten Typ in die Knie gezwungen, könnt ihr den zweiten auch mit der Waffe ausschaltet, allerdings ist der leiste Weg in jedem Fall zu bevorzugen. Huscht anschließend durch das nächste Tor.

Nehmt die Karte von der Wand und ggf. Gesundheit vom Tisch, wenn ihr sie benötigt, bevor ihr links davon über die Brücke lauft.

Geht unbedingt vorsichtig vor, um die schlafenden Mechanischen Wachhunde nicht zu wecken. Überwältigt sie stattdessen im Schlaf und schnappt euch die Rüstung, die sie fallenlassen.

Nun wird es erstmals wirklich haarig. Im folgenden Abschnitt bekommt ihr es gleich mit mehreren Maschinensoldaten auf einmal zu tun, wobei vier ihren eigenen kleinen Abschnitt haben (sie patrouillieren im Wesentlichen „nur“ um ihren Generator herum) und einer das gesamte Gebiet abschreitet. Er ist hier der Dreh- und Angelpunkt, den ihr immer im Blick behalten solltet, um nicht hinterrücks abgeknallt zu werden. Wieder der Hinweis: Mit Glück und Zielwasser könnt ihr die Kerle zwar auch mit ihren eigenen Waffen ausschalten. Wirklich zu empfehlen ist das aber nicht - besonders auf den härteren Schwierigkeitsstufen.

Wie also vorgehen? Im Wesentlichen ist das völlig euch überlassen. Ihr könnt im Grunde jeden Maschinensoldat ausschalten, oder euch von einer Deckung zur nächsten hangeln (und dabei fleißig die zahlreichen Rüstungsteile in dem Gebiet zusammenklauben) und am Ende heimlich die Stromzufuhr des Tores trennen, um ungesehen durchzuhuschen. Auch eine Kombination kann zum Erfolg führen, etwa wenn ihr den letzten Soldaten ausschaltet, um ein etwas größeres Zeitfenster beim Deaktivieren des Tores zu bekommen. So oder so gilt jedoch: Nie übermütig werden, da auch die Maschinenkerle binnen weniger Augenblicke mit ihren Knarren zerfetzen. Der Schatten ist euer bester Freund.

Dreht euch im nächsten Gebiet sofort nach links und hüpft dort auf die Rohrleitungen an der Wand. Folgt ihnen bis zur Panzerung und lasst euch dort nach unten auf die Treppe fallen. Hier könnt ihr erneut mehrere Gesundheitspakete finden und den Wachen lauschen, die sich wie ein altes Ehepaar streiten. Geht zum Bereich links zum Ende der Schienen und klettert an der Wand gegenüber des eingestürzten Regals nach oben. 

Huscht in den Lüftungsschacht, bis ihr an die „Kreuzung“ gelangt. Rechts findet das erste Sammelbare Gold, links geht es weiter. Lasst euch fallen, wenn sich der Maschinensoldat umgedreht hat. Nun könnt ihr entweder die Holzkiste direkt vor euch zerkloppen und mit der Knarre in den Rambo-Modus schalten, oder aber ihr deaktiviert die beiden Kerle hier auf dem üblichen Weg durch die beiden Stromzufuhren auf dem Steg auf der linken Seite.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: