Wolfenstein: The New Order - Infos

Wolfenstein: The New Order spielt in den Sechziger Jahren, wo die Nazis als Sieger aus dem Zweiten Weltkrieg hervorgingen und die Welt mit neuen Superwaffen bedrohen.

Auch diesmal wieder schlüpft man in Wolfenstein: The New Order die Rolle von B.J. Blazkowicz, der eine Gegenoffensive gegen die Nazis startet. Hier verspricht man die Erkundung von Nazi-Festungen sowie das Benutzen der Superwaffen.

Wolfenstein: The New Order ist in Deutschland nahezu komplett ungeschnitten, vom Gewaltgewaltgrad her unterscheidet sich diese Fassung nicht von der US-Version. Einzig bei einigen Nazi-Symbolen gibt es Änderungen. Diese wurden aber nicht direkt aus dem Spiel entfernt, sondern durch andere ersetzt.

Wolfenstein: The New Order bietet keinen Mehrspieler-Modus, stattdessen setzt man voll und ganz auf ein Singleplayer-Erlebnis. Während des Abenteuers trifft man auf Roboterhunde, Nazischergen und freundlich gesinnte Charaktere, mit denen sich interagieren lässt, um wiederum an Infos oder Geheimnisse zu gelangen.

Ansonsten wird es die Möglichkeit geben, zwei Waffen gleichzeitig in den Händen zu halten, darunter befinden sich die Shotgun und der Raketenwerfer. Zwar liest sich das "leicht", die Waffen aber sollen sich schwer und industriell anfühlen.

Zu den Gegenden, die man im Verlauf des Spiels besucht, zählen beispielsweise eine Irrenanstalt, Polens Wälder und die Berliner Katakomben. Ob auch der Mond mit dazu gehört, muss jeder selbst herausfinden.

Wolfenstein: The New Order - Launch Trailer: "Das Haus der aufgehenden Sonne"5 weitere Videos