Wölfe in einem Neuzeit-Shooter. Spätestens seit den erfolgreichen Underworld-Filmen, in denen die heiße Vampirjägerin Selene aka Kate Beckinsale allerlei haarigem Ungeziefer den Hintern versohlt, haben Werwölfe den Sprung aus der mittelalterlichen Fantasywelt in die Gegenwart geschafft. Längst vergangen sind die Tage als ein aufgescheuchter Bauernmob mit Fackeln und Mistgabeln in den Wald marschierte, um den bösen Monster archaisch den Kopf abzuschlagen, damit es nicht mehr so dreist auf die Idee kommt in jeder Nacht eine Ziege oder ein Schaf zu reißen.

Jetzt die Wolf Team Beta antesten: Mach mit und gewinnen einen Key für die Wolf Team Beta!

Maschinenpistolen mit Silberkugeln haben den aufgebrachten Mittelalterpöbel abgelöst. Wolfteam folgt diesem Trend, schleudert das haarige Monster in die 2.0-Welt und lässt es gegen Schnellfeuerwaffen antreten. Ha, denkste!

Wolf Team - Kratzfest und bissig - Mit diesem Wolf lässt sich tanzen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 27/331/33
Wer versucht mit dem Wolf zu tanzen zieht meist den Kürzeren.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Denn die Spiellobby lässt alles andere als 2.0 vermuten. Hier ist eher Nostalgie-Charme angesagt, da einem nach dem Spielstart fiese große Pixel ins Gesicht lachen, welche einem das eigene vorfreudige Grinsen in Sekundenschnelle rauben. Doch gemach, gemach, keine vorschnellen Schlüsse ziehen! Ingame macht das Spiel eine grafisch solide Figur und auch die Lobby soll noch einen moderneren Anstrich bekommen. Willkommen in der Beta-Version.

Im Shooter Wolf Team spielt man einen Soldaten - mit der besonderen Fähigkeit, sich instant in einen Wolf zu verwandeln, wenn er es denn möchte und der Spielmodus es zulässt. Zweiter WTF-Moment in der Spielepräsentation: Haben wir noch am Anfang geglaubt, es handelt sich um ein Humans-vs.-Werwölfe-Spiel wurden wir hier eines Besseren belehrt. Auf Knopfdruck verwandelt sich jeder menschliche Soldat mitten im Spiel in einen gefräßigen blutrünstigen Wolf. All die verfügbaren Waffen sind nun nicht mehr einsatzbereit, dafür werdet ihr mit einem schnelleren Lauftempo, mehr HP und natürlich mit einer mächtigen Nahkampfattacke, euren messerscharfen Klauen, ausgestattet.

Wolf Team - Kratzfest und bissig - Mit diesem Wolf lässt sich tanzen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 27/331/33
Jeder kann auf Knopfdruck ein Wolf sein
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Obendrein kann man nun an Wänden entlanglaufen, was zwar supercool aussieht und ein cooles Feature ist, sich in einem kleinen Testbattle aber als unkluges taktisches Element herausstellte. Zwar konnte man am Boden stehenden Elementen ausweichen und schneller zum Gegner vorpreschen, im Gegenzug aber sitzt man auf der offenen Wand wie auf dem Präsentierteller für die Gewehrläufe der gegnerischen Soldaten. Nicht selten fiel unser blutrünstiger Wolf im Kugelhagel von der Wand wie ein nasser Kartoffelsack: Bei geübten Teams wird dieses Feature aber eventuell von Vorteil sein. Wir waren wohl einfach nur zu schlecht...

Von Waffen, Wolfpoints und Wolfsformen

Maximal 16 Wolfsoldaten auf zwei Teams verteilt stehen sich in einem Kampf gegenüber, der auf einer der inzwischen rund 25 Maps ausgetragen wird, Tendenz steigend. Dabei ist das Setting sehr bunt gemischt. Man kann sich auf einem alten Schrottplatz bekriegen, in einer mittelalterlichen Burg (vielleicht ist das ja Castle WOLFenstein! HAHAha!) oder auf dem Deck eines fliegenden Luftschiffs. Jede Karte hat ihren eigenen Reiz und jede erfordert eine andere taktische Herangehensweise, weshalb das sehr skilllastige Spiel (wer gut zielen kann, macht auch jeden mit der kleinsten Waffe fertig) schon Aufsehen im E-Sport-Bereich erregt hat.

In der ESL gibt es bereits eine Wolf-Team-Liga, die immer mehr Zuspruch findet, da das taktische Element in diesem Spiel doch sehr ausgeprägt ist und man beispielsweise auch vorher entscheiden muss, welche seiner Waffen man ins Gefecht mitnimmt und welche nicht, da ein begrenztes Inventar zur Verfügung steht.

Wolf Team - Kratzfest und bissig - Mit diesem Wolf lässt sich tanzen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 27/331/33
In Wolf Team gibt es eine Menge abwechslungsreiche und schöne Maps.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zum Bekriegen stehen euch natürlich eine Menge realistischer Waffen zur Verfügung, die ihr mit eurem durch Siege errungenem Gold zuerst kaufen und schließlich auch upgraden könnt. Wer jetzt aber glaubt mit seiner neuen dicken Wumme auf dem Schlachtfeld den dicken Max markieren zu können hat sich geirrt, denn zum Aktivieren der Waffe im Spiel selbst braucht ihr die so genannten Wolfpoints, welche ihr für Aktionen im Spiel erhaltet. Ihr startet jedes Game mit 0 Wolfpoints und eurer popeligen Anfangswaffe. Man muss nun versuchen möglich gut und clever zu spielen, da jede gelungene Aktion mit Wolfpoints belohnt wird.

Jeder Kill gibt eine dicke Ladung Wolfpoints, der Firstkill und spektakuläre Headshots sowieso, und wer lange überlebt bekommt ebenfalls ein paar Punkte für das tapfere Dabeisein und Nicht-Draufgehen. Hat man sich nun einige Punkte erspielt, was relativ schnell geht und einfach ist, kann man nun seine dickeren Waffen freischalten und den Mund aufreißen. Für jedes einzelne Spiel muss man seine Waffe aufs Neue aktivieren.

Wolf Team - Kratzfest und bissig - Mit diesem Wolf lässt sich tanzen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 27/331/33
Eine Menge Firepower, aber nicht für jedermann. Erfahrung ist die Eintrittskarte zu besseren Waffen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Für jedes abgeleistete Spiel erhaltet ihr obendrein noch eine Handvoll Erfahrungspunkte, die euch in der spieleigenen Hierarchie aufsteigen lassen. Insgesamt gibt es 64 Ranglevel. Je höher der Rang, desto mehr Einkaufsmöglichkeiten. Hat man als Level-1-Novize gerade mal zugriff auf 2-3 Pistolen, kann man sich als Level-60-General an einem ganzen Waffenkaufhaus austoben. Damit soll die Langzeitmotivation erhalten bleiben.

Wem jetzt schon der Kopf raucht vor lauter Gold, Erfahrungspunkten und Wolfpoints sollte jetzt lieber aufhören zu lesen (natülich NICHT!), denn hiermit stelle ich euch die vierte Punkteeinheit, die AP vor. Die AP gibt es nur für harte echte Euronen und sind dazu da, um nette kleine temporäre Booster für eure Spielfigur zu kaufen, darunter schnellere Bewegung, exklusive Waffen oder ein Goldplus pro Spiel für 30 Tage. Wurde uns von Entwicklerseite noch versichert, dass diese Booster das Balancing des Spiels nicht beeinflussen, darf man trotzdem getrost die Vermutung äußern, dass ein +10% Tempo und ein Unverwundbarkeits-Booster gegenüber den eigenen Granaten im Highskill-Bereich das Zünglein an der Wage spielen können.

Wolf Team - Kratzfest und bissig - Mit diesem Wolf lässt sich tanzen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 27/331/33
Geister und Psycho-Wölfe, sowie eine Vielzahl von Boostern sorgen für Abwechslung und erhöhen den Spielspaß.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Zusätzlich wird es auch Booster und Gimmicks geben, die man mit seinem erspielten Gold erwerben kann. Die Entwickler nannten hier explizit unterschiedliche Wolfstransformationen. Verwandelt man sich normalerweise auf Knopfdruck in einen blutrünstigen Standardwolf, soll es in Zukunft einen Geisterwolf und einen Psychowolf geben, der mystische Energiestrahlen verschießen kann.

Let's get ready to Rudel

Wolf Team geht branchenüblich mit mehreren Spielmodi an den Start, die man entweder mit oder ohne Wolfstransformation spielen kann. Beschränkt man sich auf ein Soldaten-vs.-Soldaten-Match, erhält man statt der Wolfsform ein Messer. Neben dem Deathmatch-Modus und einem Domination-Modus gibt es den so genannten Ice-Hold-Modus. Im Grunde handelt es sich hier um eine Variation des Last-Man-Standing-Matches. Ist ein Spieler aus eurem Team über den Haufen geschossen oder tödlich gekratzt worden, bleibt er am Ort seines tragischen Todes liegen und kann auf Hilfe hoffen.

Wolf Team - Kratzfest und bissig - Mit diesem Wolf lässt sich tanzen

alle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/7Bild 27/331/33
Wölfe können an der Wand entlangrennen.
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken

Andere Mitspieler haben nun die Möglichkeit ihren gefallenen Kameraden wiederzubeleben. So entwickelt sich ein ständiges Auf und Ab, da man sich, wenn man nicht aufpasst, innerhalb von Sekunden wieder einer Horde Widersacher gegenübersieht und der letzte Mohikaner des gegnerischen Teams eifrig seine Kollegen zurück ins Leben beordert hat. Das Team, das zuerst das andere komplett ausgeschaltet hat, darf sich als Sieger wähnen.

Für organisierte Gruppen hat sich Wolfteam auch was ausgedacht Das Spiel schickt ein ausgefeiltes Clan-System ins Rennen, wo sich die einzelnen Spieler ganz im Zeichen des Spieltitels zu einem „Rudel“ zusammenschließen können. Jedes Rudel hat einen Anführer (Clan-Leader), der für sein Rudel spezifische Rudel-Missionen annehmen und starten kann. So besagt eine Rudelmission beispielsweise: Bringt im nächsten Spiel innerhalb von 3 Minuten zehn Gegner zur Strecke. Für einen erfolgreichen Rudelbums gibt es Erfahrungspunkte und Gold. Je mehr Rudel-Mitglieder mitzocken und online sind, desto mehr Erfahrungspunkte und Gold gibt es für jeden einzelnen. Somit ist eine hohe Rudel-Aktivität von Nöten, damit der Rudel rollt...

Jetzt die Wolf Team Beta antesten: Mach mit und gewinnen einen Key für die Wolf Team Beta!

Wolf Team - Cinematic Trailer