Destiny 2 - schweres Schicksal

Das könnte sich, so glauben Bungie-Fans, noch einmal ändern, sobald Destiny 2 in der kommenden Woche auf dem PC erschienen ist. Doch die Zeichen für Activisions Vorzeige-Shooter stehen gar nicht gut. Und das verzögerte PC-Release ist nur das kleinste Problem, das Destiny 2 hat. Schon jetzt gehen die Spielerzahlen auf der Konsole zurück, denn das Spielkonzept wurde derart gestutzt, dass es langfristig einfach keinen Spaß mehr macht.

2 weitere Videos

Die Raids sind unausgereift, das Looten, eigentlich Kern eines solchen Spiels, ziemlich unmotivierend. Rollenspiel-Aspekte wurden weitgehend entfernt und der Schwierigkeitsgrad ist ein Witz. Ein Titel dieses Genres lebt von einer gewissen Komplexität und einer angemessenen Herausforderung. Umso gespannter darf man sein, wie sich Destiny 2 gegen das erweiterte Warframe schlägt, wenn es in der kommenden Woche für PC erscheint.

Cyberpunk 2077 - kommt auf jeden Fall bis 2077

Nach all den Jahren der Funkstille fragt sich derweil die Community, ob Cyberpunk 2077, jenes legendäre Rollenspiel mit Solo-Story und Multiplayer-Modus, überhaupt noch jemals erscheinen wird und ob es sich bei der Jahreszahl im Titel nicht vielleicht gar um das angepeilte Jahr der Veröffentlichung handeln könnte. Und wenngleich CD Project Red auf derlei Witze nicht nicht offiziell eingeht, versicherte man den Fans jetzt immerhin, dass Cyberpunk 2077 nach wie vor in der Entwicklung sei.

2 weitere Videos

Man habe das Team, das mit Cyberpunk 2077 beschäftigt ist, auch nicht reduziert, sondern sogar verdoppelt. Außerdem sei man noch immer auf der Suche nach weiteren Entwicklern. Stille, so die Macher der Witcher-Reihe, sei einfach der Preis, den man zu zahlen habe, wenn man ein großartiges Spiel machen wolle und es kosten nun einmal Zeit, das “Rad neu zu erfinden”.

Star Citizen - schöne Bescherung

Das Rad neu zu erfinden, hat Chris Roberts nie versprochen. Was er jedoch urpsrünglich versprochen hatte, war die “verdammt noch einmal beste Space-Simulation” aller Zeiten. Später erweiterte er sein Versprechen sogar noch einmal und machte ein “verdammt noch einmal beste Alles-Simulation” daraus. Doch wer alles simulieren will, braucht Zeit, viel Zeit.

So viel Zeit, dass es sich auch auf Squadron 42 auswirkt, das Solo-Game, das in Star Citizen untergebracht sein soll. Der inoffizielle Wing-Commander-Nachfolger also und der Grund für Leute wie mich, überhaupt Geld ins ambitionierte Projekt zu stecken. Ein Spiel, für dessen Entwicklung man mit genügend Budget und einer ordentlichen Engine eigentlich nicht mehr als zwei Jahre Zeit brauchen sollte. Selbst Modder schaffen es, in dieser Zeit ordentliche Ergebnisse abzuliefern.

youtu.be/8EC4WHPxnrk

Nicht so Chris Roberts der nun offiziell erklärte, dass es mit Squadron 42 in diesem Jahr nichts mehr werden wird. Alles, was wir im Dezember bekommen werden, ist ein Livestream, in dem mehr über den Solo-Teil von Star Citizen enthüllt werden soll. Eine ziemliche Enttäuschung auf jeden Fall, durch die sich mein Verdacht, dass der Altmeister die Vollendung des Projekts bewusst vor sich her schieben könnte, noch erhärtet.

Conan Exiles - verspätet sich

Dass Funcom die Veröffentlichung von Conan Exiles bewusst vor sich herschieben könnte, ist eher unwahrscheinlich. Denn im Gegensatz zu Star Citizen erzielt das Barbaren-Survival-Game aktuell kaum Einnahmen. Das könnte anders sein, doch die Norweger haben sich entschlossen, vorab keine Luftschlösser zu verkaufen. Eigentlich ein anständiger Zug.

Und so ist es auch nicht weiter wild, dass man sich bei Funcom dazu entschlossen hat, das Release von Conan Exiles vom ersten ins zweite Quartal des kommenden Jahres zu ziehen. Man wolle dem Spiel einfach den nötigen Feinschliff verpassen, bevor man es aus dem Early Access nimmt. Das sei, so heißt es von offizieller Seite, keine große Verzögerung, bedeute aber in Bezug auf die Qualität des Spiels einen signifikanten Unterschied.

Life is Feudal - was lange währt...

Weit früher, nämlich bereits am 17. November, soll hingegen Life is Feudal aus dem Early-Access-Programm genommen und in die offene Betaphase überführt werden. Das betrifft dann tatsächlich die seit Ewigkeiten erwartete MMO-Version des aktuell auf ein Survival-Game reduzierten Spiels. Doch das ist schon wieder eine andere Geschichte und soll ein andermal erzählt werden.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: