Kurz vor der Gamescom geben die Publisher noch einmal gehörig Gas und schicken ihre Spiele in den Early Access. Und wenngleich man einige davon besser noch ein wenig unter Verschluss gehalten hätte, zeigen die meisten doch bereits vielversprechende Ansätze und sind überraschend solide. Das müssen sie auch sein, denn die Community hat mittlerweile ziemlich hohe Erwartungen und die Konkurrenz drückt.

Für Entwickler ist das Early-Access-Programm auf Steam ebenso praktisch wie gefährlich. Es ist praktisch, weil sich damit ziemlich viele Spieler anlocken lassen, die auch noch dafür bezahlen, dass sie als Tester in einem langen Entwicklungsprozess herhalten dürfen. Gefährlich ist es jedoch, weil die Community längst nicht mehr so unbedarft ist, wie sie einst war und weil es jede Menge Titel gibt, mit denen verglichen werden kann.

Dark and Light - mehr Lebensqualität

So bekommt aktuell Dark and Light sein Fett weg. Snail Games Titel hat mit ziemlich schweren technischen Problemen zu kämpfen. Entsprechend hagelt es Kritik auf Steam. Das hätte unbedingt vermieden werden müssen, bremst es doch die Verkäufe herunter und erstickt den gerade erst aufgeflammten Hype komplett.

Dabei hat Dark and Light ziemlich viel Potential. Als eine Art Fantasy-Variante der höchst umfangreichen Dino-Sandbox ARK: Survival Evolved könnte Dark and Light Spieler ansprechen, die mit reinen Survival-Games nicht so recht warm werden. Überzeugen könnte das Spiel langfristig durch seine offene Fantasy-Welt, die über die aus ARK bekannten Grundfunktionen hinaus auch Städte samt NPC bietet, sowie ein Skill- und Magiesystem.

2 weitere Videos

Außerdem scheinen die Jungs von Snail ein glücklicheres Händchen in Sachen Interface zu haben und generell mehr Sinn für Ästhetik. Doch wie gesagt - dafür müssen die Entwickler erst einmal die Technik in den Griff bekommen. Immerhin steht der nächste Patch, der auf genau diese Probleme und die Beseitigung von Bugs abzielt, unmittelbar ins Haus.

Citadel: Forged With Fire - es geht auch anders

Technische Probleme haben aktuell auch zahlreiche Spieler von Citadel: Forged With Fire. Und doch scheint das Team der Blue Isle Studios in dieser Hinsicht schon weiter zu sein als die Jungs von Snail Games. Die überwiegende Mehrheit scheint immerhin halbwegs flüssig in den Early Access abgetaucht zu sein, die es atmosphärisch in sich hat.

Citadel: Forged With Fire - Announcement-Trailer2 weitere Videos

Entsprechend sind die Kritiken der Tester “überwiegend positiv”, was dem vergleichsweise unbekannten Titel einen anhaltenden Schwung verleihen dürfte. Denn wer von einem laufenden Titel im Early Access hört und in den Test einsteigt, ist gemeinhin toleranter als eine hochgehypte Fangemeinde, die seit Jahren auf ein Spiel wartet und dann die Testläufe mit einem Release verwechselt, wie bei Dark and Light der Fall.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: