Wiped! - Die MMO-Woche - Hoch im Kurs, niedrig in der Gunst

alle Bilderstrecken
Spielerschwund bei WoW: Bringt Pandaria die Wende?
mehr Bildersteckenalle Bilderstrecken
Wischen für nächstes Bild, klicken um Infotext ein- / auszublendenBild 1/4Bild 28/311/31
Kommentare (24)
Bitte Logge dich ein oder aktiviere Javascript um einen Kommentar zu schreiben.
Aladan
#24
GW2 ist vorwiegend ein PvP Spiel, daher wird es Gott sei Dank sowieso eine natürliche Auslese geben. Natürlich bietet es auch eine Menge PvE, aber das ist defintiv nicht der Fokus des Spiels.
Antworten | Zitieren
0
Schlumpfgermane
#23
Elgareth schrieb:
Den ersten Content clearen? o_O Von was, dem einen Level 80 Dungeon?
An GW2 darf man keine
Den ersten Content clearen? o_O Von was, dem einen Level 80 Dungeon?
An GW2 darf man keine traditionellen MMO Vorgaben setzen, denn geht man mit Level 80 in das Startergebiet, wird man auf Stufe 5 zurückgesetzt, kann dennoch Stufe 80 Zeug finden. Sprich es gibt nicht wirklich viel zu "clearen", bzw. kann die Level 35 Instanz genauso anspruchsvoll/noch anspruchsvoller als die Level 80 Instanz sein...

(Ganz davon ab dass GW2 ja den Fokus eher auf sPvP und WvWvW legt, womit immerhin 2/3 der Grundpfeiler Spieler gegen Spieler Kämpfe beinhalten.)

Keine Kritik und nix... bin gespannt wie das Konsumentenverhalten sein wird, da mit "durchzocken" bei GW2 eigentlich echt nicht viel ist, es sei denn du machst mit nem Char echt ALLE Gebiete durch, das wird sich in einem Monat aber nicht bewerkstelligen lassen ^_^ Insbesondere wenn man sich durch PvP oder (das unheimlich spassige) WvWvW vom "Content" "ablenken" lässt.
Genialerweise kann man ja entspannt was anderes zocken, und irgendwann GW2 wieder ausbuddeln, dank keiner Abogebühr :-) (Hab GW1 jahrelang immer mal wieder für zwei Tage bis drei Wochen gezockt)


Ich würd drauf wetten, dass es Leute gibt, die das Spiel für erledigt halten, wenn sie Level 80 sind und alles gesehen haben.
Ich selber kann das nicht ganz nachvollziehen, aber es gibt diese Art von Spieler.
Wenn für die am Ende kein großer dicker Dungeon dasteht, dann gehen die weider. Einer der Gründe, warum noch so viele in WoW hängen.
Ich weiß, worauf du hinaus willst und es gibt sicherlich viele, ich eingeschlossen, die ziemlich lange alles ausprobieren werden, aber nicht jeder spielt MMOs auf diese Weise.
Wie du schon sagtest, traditionelle Herangehensweise ist nicht unbedingt angebracht, jedoch muss sich sowas auch erst mal durchsetzen.
Antworten | Zitieren
0
Elgareth
#22
Schlumpfgermane schrieb:

Der Zeitpunkt ist extrem gut gewählt, das muss man Blizzard schon lassen. Dieser Monat wird den

Der Zeitpunkt ist extrem gut gewählt, das muss man Blizzard schon lassen. Dieser Monat wird den Hardcore-Spielern reichen, um den ersten Content in GW2 zu clearen und danach eventuell wieder zu WoW zurück zu gehen.


Den ersten Content clearen? o_O Von was, dem einen Level 80 Dungeon?
An GW2 darf man keine traditionellen MMO Vorgaben setzen, denn geht man mit Level 80 in das Startergebiet, wird man auf Stufe 5 zurückgesetzt, kann dennoch Stufe 80 Zeug finden. Sprich es gibt nicht wirklich viel zu "clearen", bzw. kann die Level 35 Instanz genauso anspruchsvoll/noch anspruchsvoller als die Level 80 Instanz sein...

(Ganz davon ab dass GW2 ja den Fokus eher auf sPvP und WvWvW legt, womit immerhin 2/3 der Grundpfeiler Spieler gegen Spieler Kämpfe beinhalten.)

Keine Kritik und nix... bin gespannt wie das Konsumentenverhalten sein wird, da mit "durchzocken" bei GW2 eigentlich echt nicht viel ist, es sei denn du machst mit nem Char echt ALLE Gebiete durch, das wird sich in einem Monat aber nicht bewerkstelligen lassen ^_^ Insbesondere wenn man sich durch PvP oder (das unheimlich spassige) WvWvW vom "Content" "ablenken" lässt.
Genialerweise kann man ja entspannt was anderes zocken, und irgendwann GW2 wieder ausbuddeln, dank keiner Abogebühr :-) (Hab GW1 jahrelang immer mal wieder für zwei Tage bis drei Wochen gezockt)
Antworten | Zitieren
0
Anto Knezovic
#21
Wenn nach dem Panda-Update von WoW die Zahlen immer noch so "tief" sind, dann sollte man sich Gedanken machen. Vorher nicht. Lange ists ja nimmer hin.

Der Zeitpunkt hat für mich folgende Fußabdrücke:
Ein Monat nach dem Release von Guild Wars 2. Das ist in etwa die Zeit, nach der die meisten MMO-Nomaden weiterziehen. Und was bietet sich da besser an, als ein frisches WoW-Addon?
Antworten | Zitieren
0
Schlumpfgermane
#20
Blade&Soul würde ja jeden CSU-Politiker dazu bringen, alle asiatischen Spiele auf den Index zu setzen (=.

So, dann mal zu StarWars:
Die Lizenz haut immer noch total rein, allerdings weniger im Spielebereich. Das sind dann eher Sammelkarten und die schlechten 3D-Filmaufgüsse. Kommt bei den Kindern aktuell total gut an. Vom Kindergarten, bis in die unteren Stufen der weiterführenden Schulen gibts fast nichts anderes. Ist schon beinahe epidemisch. Richtig schwer, da padagogisch zu bleiben und den Drang zu unterdrücken, den Kindern und Eltern ordentlich die Meinung über diesen Schund zu geigen. Naja, jede Generation hat so ihre "Laster" *hust* Pokemonkarten/Panini-Bilder *hust*.....

Zu WoW:
Ich finde, du hast nicht Recht. Der Zeitpunkt ist schlecht gewählt sagst du? Die anderen richten sich immer nach WoW?
Der Zeitpunkt ist extrem gut gewählt, das muss man Blizzard schon lassen. Dieser Monat wird den Hardcore-Spielern reichen, um den ersten Content in GW2 zu clearen und danach eventuell wieder zu WoW zurück zu gehen. Zudem wirds denk ich viele Spieler geben, die die beiden Titel parallel spielen.
Und es ist wohl eher so, dass WoW sich mit den letzten paar Addons immer rausgeguckt hat, was die Konkurrenz macht, abgewartet hat und dann ihr Addon vor oder strategisch (wenns denn angebracht war) kurz nach dem Konkurrenzprodukt rausgebracht hat.

Ich selber freu mich jetzt erst mal nach über einem Jahr MMO-Pause auf GW2 und kanns kaum mehr erwarten, bis zum 25.8.
Die ganzen neuen "innovativen" Produkte jucken mich eigentl eher weniger. Da ist nichts dabei, das ich jetzt besonders gelungen finde.
Zuletzt editiert am 05.08.2012 14:02
Antworten | Zitieren
0
Larirawiel
#19
Hmmm, das Artwork von Theralon sieht schon sehr nach WoW aus. :D


Grüße =)
Antworten | Zitieren
0
Leona Nachtwind
#18
Mechwarrior Onlein ist jetzt immer noch Clost Beta ab den 7 August bekommen dann alle vorbestelle Zugang. Wann die Open Beta beginnen soll ist noch nicht wirklich klar.
Ich denke am Anfang wird wohl nur ein Arena Multiplayer Kampf sein wie World of Tanks. Nur halt mit der Option kompletten Einfluss auf die Ausrüstung seines Mechs zu haben in Sachen Reaktoren Panzerung Bewaffnung usw. Die Mechs und Varianten haben eigene Skillbeume. Der Spieler selbst auch.
Dann das soweit fertig ist sollen die Sache mit den Ländern dazukommen und den Söldnertruppen.
Da ist aber mehr Spekulation warscheinlich ist ein Haus wie eine vom system gesteuerte Gilde wo man Ansehen gewinnen kann und um Bonus kämpft.
Spieler Gilden sind dann Orden der Länder(Häuser)
Eine Gilde kann sich nach der Planung auch Selbstständig machen und als Söldner Spielen.
Weiter Planen sie hat die Original Mechwarrior Zeitlinie zu Spielen, Invasion der Clans mit neuen Mechs Waffen usw. Aber bis das kommt dauerst.
Antworten | Zitieren
0
scott_tiger
#17
Voodjin schrieb:
Ich habe mir mal ein Video zu Blade & Soul angeschaut und schon bei dem Charaktertrailer rollen
Ich habe mir mal ein Video zu Blade & Soul angeschaut und schon bei dem Charaktertrailer rollen sich einem die Fußnägel zusammen. Mal das komplette Inhalt außer Acht gelassen, dieser grafische Stil wird hierzulande nicht weit kommen. Man hat das Gefühl, ein notgeiler Teenager hat seine wildesten Fantasien zum Ausdruck gebracht: www.youtube.com/watch

Feuchte Schenkel, riesige Augen, 3 Kilo Lippgloss, überdimensionierte Brüste, Und High-Heels mit locker 15-20 cm Absatz. Also praktisch alles, was ich an einem guten Porno schätze, in einem MMO aber nie als "Kriegerin" bezeichnen würde. Natürlich stehen die Mädels alle im knöcheltiefen Wasser (alle Fußfetischisten werden feiern). Wieviele vorpubertierenden Asiaten schon im Charakterauswahlmenü kleckern will ich gar nicht wissen.

Etwas später im Video gibts auch was für Niedlichkeitsfans in Kindergröße (mit Hasenohren und allem was dazugehört). Das mag ja in Asien tierisch angesagt sein, aber hierzulande werden viele die Nase rumpfen. Die paar tausend Fans, die man hier aufbringen kann, werden das Spiel allein nicht übers Wasser halten können.
...



Hat mich irgendwie an die ganzen Meinungen zum Release von Tera erinnert :)

Gibt es eigentlich irgendwelche Infos zu Mechwarrior Online? Ich weiß zur Zeit nur, dass die Beta gestartet ist, aber ob es mehr als ein Multiplayer Arena Kampf sein wird, ist mir noch nicht so klar.
Antworten | Zitieren
0
Nojan
#16
Blade and Soul wird bei uns krasser Failen als Tera.

Das Spiel ist hauptsächlich Grindig und bietet nur Schlauchlvl sowie eine kleine Welt.
Das Kampfystem ist gut und die Grafik ist durchaus ok.
Content ist leider Fehlanzeige. Wenn intressiert: Der gesammte Endcontent von Blade and Soul wurde in der Beta bereits gecleard...


Ps hier nochn Video zu Force:
www.youtube.com/watch
Zuletzt editiert am 04.08.2012 22:08
Antworten | Zitieren
0
gamona-drews
#15
Guild Wars 2 - ein harter Schlag für den Giganten


www.gamesindustry.biz/.../2012-08-03-guild-wars-2-could-impact-activision-blizzards-stock

David Radd hat sich dazu ebenfalls interessante Gedanken gemacht. Zumindest sind die Gründe nachvollziehbarer als bei Pachters Ach- und Lachgeschichten.


Voodjin schrieb:
Ja gut, das ist nichts weiter als eine Vermutung des Schreiberlings gewesen (so wie es auch
Ja gut, das ist nichts weiter als eine Vermutung des Schreiberlings gewesen (so wie es auch formuliert ist). Zum Teil stimmt es ja auch, enttäuscht waren sehr viele. Die Anzahl der verbliebenen Abonnenten war ja nicht wirklich hoch.


Eigentlich ging es.. also ja, nach heutigen Maßstäben werden es wohl nicht viele gewesen sein, aber es war nicht so, dass man niemanden gesehen oder gefunden hätte.

Mich ärgert, dass meine These nicht bestätigt oder widerlegt werden kann, dass SWG von SWTORs enttäuschten Spielern eventuell profitiert hätte.
Zuletzt editiert am 04.08.2012 21:36
Antworten | Zitieren
0
Voodjin
#14
gamona-drews schrieb:
Argh ... wieso man da im letzten Absatz so einen Blödsinn schreiben muss. Schnell irgendeine
Argh ... wieso man da im letzten Absatz so einen Blödsinn schreiben muss. Schnell irgendeine Vermutung rangeklatscht um den Artikel zu füllen anstatt nochmal ein wenig zu recherchieren.

Ja gut, das ist nichts weiter als eine Vermutung des Schreiberlings gewesen (so wie es auch formuliert ist). Zum Teil stimmt es ja auch, enttäuscht waren sehr viele. Die Anzahl der verbliebenen Abonnenten war ja nicht wirklich hoch.
Antworten | Zitieren
0
gamona-drews
#13
Voodjin schrieb:
Hier ist noch was ganz frisches von gestern zu SWG:

Zitat: Eurogamer:


Ich finde, dass sie sich in den letzten Jahren vor der Schließung wirklich Mühe gegeben haben und in den Updates einiges auf die Beine stellten, von denen sich andere MMO-Entwickler gehörige Scheiben abschneiden könnten.

Argh ... wieso man da im letzten Absatz so einen Blödsinn schreiben muss. Schnell irgendeine Vermutung rangeklatscht um den Artikel zu füllen anstatt nochmal ein wenig zu recherchieren.
Antworten | Zitieren
0
Voodjin
#12
Hier ist noch was ganz frisches von gestern zu SWG:

Zitat: Eurogamer:
*Wenn man heute an Sony Online Entertainments Star Wars Galaxies zurückdenkt, kommt einem wohl am ehesten das umstrittene "New Game Enhancements (NGE)"-Update vom November 2005 in den Sinn, das nahezu das komplette Spiel umkrepelte und in der Community für Aufruhr sorgte.

Eine falsche Entscheidung, wie heute auch SOE-Chef John Smedley zugibt.

"Dumme Entscheidungen", schreibt Smedley als Antwort auf die Frage eines Reddit-Users (via Edge) während einer "Ask Me Anything"-Runde. "Ein kompletter Fehlschlag und es tut mir sehr leid."

Dass die Spieler unzufrieden waren, spiegelte sich in der Tatsache wider, dass viele unmittelbar nach der Veröffentlichung des Updates ihre Accounts kündigten. Selbst Spielern, die die kurz zuvor veröffentlichte Erweiterung Trials of Obi-Wan gekauft hatten, bot man im Zuge dessen eine Rückerstattung an.

Anschließend bemühte man sich, den Spielern zu versichern, dass man daraus gelernt habes und versuchte vieles, um die beständigen Abgang entgegenzuwirken. Das Spiel hielt sich zwar noch über Jahre, aber im vergangenen Dezember schloss man für immer die Pforten zum virtuellen Star-Wars-Universum. Eine Verlängerung des in diesem Jahr ausgelaufenen Vertrages war wohl auch angesichts des Starts von The Old Republic wenig lohnenswert - von der bis zuletzt schlechten Mundpropaganda der enttäuschten Spieler ganz zu schweigen*
Antworten | Zitieren
0
Lyasa
#11
Voodjin schrieb:
@Lyasa: na ob das der Sinn eines MMOs ist muss jeder für sich selbst wissen.^^

ich verstehe den sinn hinter dem anschauen dieser serien auch nicht
Antworten | Zitieren
0
gamona-drews
#10
Star Wars Gnom schrieb:
durch die nur mäßig erfolgreiche Clone-Wars-Serie.


Nope. Das Ding läuft perfekt und wirft haufenweise Zaster ab - zumindest hier in Deutschland sind die Kids durch die Bank damit infiziert. Und ich persönlich finde die Serie auch ganz cool.
Antworten | Zitieren
0
Star Wars Gnom
#9
Das Traurigste an der Nachricht zu SW:TOR ist nicht, daß es F2P wird, sondern daß es auf lange Zeit hin kein neues Star Wars MMO mehr entsteht. Wenn ein Mega-Millionenprojekt von einem Star-Entwickler wie Bioware floppt, dann wird sich auf viele Jahre hin niemand mehr auf so ein Risiko einlassen. Die Star Wars Lizenz ist leider schon in den letzten Jahren extrem verwässert wurden, einerseits durch fragwürdiges Merchandising in Form einer wahren Flut von Made-in-China-Plunder und andererseits durch die nur mäßig erfolgreiche Clone-Wars-Serie.

Der ganze Charme, auf den der Erfolg der ersten drei Filme beruht, ist leider völlig verflogen. All das, was es jetzt im Fernsehen zu sehen oder an Fanartikeln zu kaufen gibt, hat nichts mehr mit dem Zauber der Star Wars Trilogie zu tun.

Star Wars: The Old Republic ist nicht der Untergang, sondern der Abgesang an eine nicht nur von mir geliebte Jugenderinnerung. Ich könnte jetzt schreiben, ich habe es von Anfang an gewußt, ja weil es zu teuer, zu groß, zu gewollt erfolgreich werden sollte. Aber als Fan ist das eben nicht immer einfach. Man möchte trotzdem daran glauben.

Die Schlüsse, die man daraus zieht, die kennen wir alle schon. Es muß doch nicht jede Lizenz zu einem Onlinespiel werden. Manchmal ist weniger auch mehr. Ein kleineres, aber feineres Kotor 3 hätte es auch getan. Bei Bioware wird in letzter Zeit bestimmt viel telefoniert, viel mehr aus früher. Man freut sich auf das F2P-Modell, man ist wirklich, wirklich begeistert.

Die meisten Mitarbeiter mit ihren Star Wars Tattoos arbeiten schon lange nicht mehr am Spiel, sie wurden umverteilt, geopfert oder fort geschickt. Die waren vor knapp einem Jahr auch noch total begeistert. Begeisterung, wohin man blickt. In einem Jahr feiern wir (vermutlich) die nächste große MMO-Pann... Premiere! Dann erkläre ich Euch an dieser Stelle mal das Wort: Déjà-vu.

=)
Antworten | Zitieren
0
Voodjin
#8
@Lyasa: na ob das der Sinn eines MMOs ist muss jeder für sich selbst wissen.^^
Antworten | Zitieren
0
gamona-drews
#7
Voodjin schrieb:
Man hat das Gefühl, ein notgeiler Teenager hat seine wildesten Fantasien zum Ausdruck gebracht: www.youtube.com/watch
Man hat das Gefühl, ein notgeiler Teenager hat seine wildesten Fantasien zum Ausdruck gebracht: www.youtube.com/watch


Um Himmels Willen ...

Zu SWTOR:
Das Ding wird Zulauf haben. Aber - so würde ich jetzt mal schätzen - nicht mehr als 3-4 Millionen aktive Spieler. Allerdings auch nur, wenn EA tatsächlich ein spaßiges Free2Play-Spiel herausbringt, dass dem kostenlosen Spieler nicht nur eine Rasse und 2 Klassen bietet und ihn darüber hinaus auch in allen Belangen einschränkt.
Antworten | Zitieren
0
Lyasa
#6
Voodjin schrieb:
Ich habe mir mal ein Video zu Blade & Soul angeschaut und schon bei dem Charaktertrailer rollen
Ich habe mir mal ein Video zu Blade & Soul angeschaut und schon bei dem Charaktertrailer rollen sich einem die Fußnägel zusammen. Mal das komplette Inhalt außer Acht gelassen, dieser grafische Stil wird hierzulande nicht weit kommen. Man hat das Gefühl, ein notgeiler Teenager hat seine wildesten Fantasien zum Ausdruck gebracht: www.youtube.com/watch

Feuchte Schenkel, riesige Augen, 3 Kilo Lippgloss, überdimensionierte Brüste, Und High-Heels mit locker 15-20 cm Absatz. Also praktisch alles, was ich an einem guten Porno schätze, in einem MMO aber nie als "Kriegerin" bezeichnen würde. Natürlich stehen die Mädels alle im knöcheltiefen Wasser (alle Fußfetischisten werden feiern). Wieviele vorpubertierenden Asiaten schon im Charakterauswahlmenü kleckern will ich gar nicht wissen.

Etwas später im Video gibts auch was für Niedlichkeitsfans in Kindergröße (mit Hasenohren und allem was dazugehört). Das mag ja in Asien tierisch angesagt sein, aber hierzulande werden viele die Nase rumpfen. Die paar tausend Fans, die man hier aufbringen kann, werden das Spiel allein nicht übers Wasser halten können.

Zu SWTOR: Ganz ehrlich Jungs, müsst ihr diesem Spinner Pachter wirklich noch recht geben, in dem ihr ihn in zwei Artikeln erwähnt? Dann könnt ihr genau so gut jede Voraussage von Usern als News veröffentlichen (vermutlich steckt da sogar mehr Kompetenz dahinter).

Forge sieht ziemlich nett aus, aber der Trailer ist wenig aussagekräftig, außer, dass der Schurke sich recht WoW ähnlich spielt (Verblassen, stunen, damage raushauen, verblassen), aber hier eben mit einem aktiven Kampfsystem realisiert. Der Gegner versucht ihn mit Dots ständig aus dem verblassen zu holen etc. mal gucken, was die Entwickler so alles vor haben (ein extra Bericht wäre darüber sicher interessant). Mal im Auge behalten.

oh voodjin unterschätz das mal nicht ...
weisst du was auf dem deutschen anime markt als sichere lizensierung gilt?

genau der kram den man gemeinhin als ecchi (pervers) bezeichnet ...
das ist nämlich das zeug das sich hierzulande am besten verkauft (bisweilen gibt es sogar gemunkel das einige anime die fast nur auf diese elemente setzen praktisch nur für das ausland produziert werden >,<)

edit: ecchi ist übrigens KEIN hentai (porno) sondern der kram mit nacktheit ohne etwas nacktes zu zeigen
Antworten | Zitieren
0
IceCube_SubZero
#5
Voodjin schrieb:
Ich habe mir mal ein Video zu Blade & Soul angeschaut und schon bei dem Charaktertrailer rollen
Ich habe mir mal ein Video zu Blade & Soul angeschaut und schon bei dem Charaktertrailer rollen sich einem die Fußnägel zusammen. Mal das komplette Inhalt außer Acht gelassen, dieser grafische Stil wird hierzulande nicht weit kommen. Man hat das Gefühl, ein notgeiler Teenager hat seine wildesten Fantasien zum Ausdruck gebracht: www.youtube.com/watch
...


Die Brüste gehen ja grad noch so für meinen Geschmack, aber die Schenkel sind doch schon arg überdimensioniert.

Das Thema MMO hat sich für mich mal erledigt und ich werde mich wieder stärker den Singleplayerspielen wittmen.
Antworten | Zitieren
0
Voodjin
#4
Ich habe mir mal ein Video zu Blade & Soul angeschaut und schon bei dem Charaktertrailer rollen sich einem die Fußnägel zusammen. Mal das komplette Inhalt außer Acht gelassen, dieser grafische Stil wird hierzulande nicht weit kommen. Man hat das Gefühl, ein notgeiler Teenager hat seine wildesten Fantasien zum Ausdruck gebracht: www.youtube.com/watch

Feuchte Schenkel, riesige Augen, 3 Kilo Lippgloss, überdimensionierte Brüste, Und High-Heels mit locker 15-20 cm Absatz. Also praktisch alles, was ich an einem guten Porno schätze, in einem MMO aber nie als "Kriegerin" bezeichnen würde. Natürlich stehen die Mädels alle im knöcheltiefen Wasser (alle Fußfetischisten werden feiern). Wieviele vorpubertierenden Asiaten schon im Charakterauswahlmenü kleckern will ich gar nicht wissen.

Etwas später im Video gibts auch was für Niedlichkeitsfans in Kindergröße (mit Hasenohren und allem was dazugehört). Das mag ja in Asien tierisch angesagt sein, aber hierzulande werden viele die Nase rumpfen. Die paar tausend Fans, die man hier aufbringen kann, werden das Spiel allein nicht übers Wasser halten können.

Zu SWTOR: Ganz ehrlich Jungs, müsst ihr diesem Spinner Pachter wirklich noch recht geben, in dem ihr ihn in zwei Artikeln erwähnt? Dann könnt ihr genau so gut jede Voraussage von Usern als News veröffentlichen (vermutlich steckt da sogar mehr Kompetenz dahinter).

Forge sieht ziemlich nett aus, aber der Trailer ist wenig aussagekräftig, außer, dass der Schurke sich recht WoW ähnlich spielt (Verblassen, stunen, damage raushauen, verblassen), aber hier eben mit einem aktiven Kampfsystem realisiert. Der Gegner versucht ihn mit Dots ständig aus dem verblassen zu holen etc. mal gucken, was die Entwickler so alles vor haben (ein extra Bericht wäre darüber sicher interessant). Mal im Auge behalten.
Antworten | Zitieren
1
gamona-drews
#3
lastengine schrieb:

Hat der humorvolle Housing Trailer doch einige Wellen geschlagen.



Von den Wellen habe ich nichts gemerkt. Vielleicht bin ich auch zu verwöhnt, was gutes Housing angeht. Der Trailer hat bei mir mehr Fragen als Antworten aufgeworfen.

Ist der Housing-Planet nun eine eigene Instanz?
Kann man Möbel frei platzieren oder nur auf festen Punkten?
Wie ist das mit den schwebenden Grundstücken? Muss das sein oder kann man auf der Erde bleiben?
Ist das nur so ein "'Wir haben Housing"-Housing oder tatsächlich ein ordetliches Element des Spiels?
Es gibt eine Klasse, die Lager in der Spielwelt aufbauen kann, warum verschissen nochmal muss dann Housing auf einem anderen Planeten statt finden und nicht in der PVE-Welt?
Antworten | Zitieren
0
lastengine
#2
Uhhh ich staune, dass Wildstar gar nicht in dieser Ausgabe genannt wurde.
Hat der humorvolle Housing Trailer doch einige Wellen geschlagen.
Antworten | Zitieren
1
Gorewolf
#1
Sorry aber Star Conflict ? ich habs ausprobiert und naja wer PVP mag solls spielen alle anderen werden es hassen ausserdem siehts einfach scheisse aus :D da spiel ich lieber Black Prophecy und das ist auch nich grade der burner
Antworten | Zitieren
0

Alle 24 Kommentare anzeigen