Sea of Thieves - ab März stechen wir in See

Weit schwieriger wird es schon Rares Sea of Thieves haben. Das habe ich zwar nach wie vor auf dem Radar, weil es die von Sid Meier in mir erweckte Piratenseele anspricht, jedoch kommen zusehends Zweifel daran auf, ob denn die bis dato in unzähligen Videos vorgeführten Mechaniken tief genug greifen.

Sea of Thieves - Release Date Announce Trailer2 weitere Videos

Unterhaltsame Scharmützel scheint es ja zu geben, doch wohin führt uns Sea of Thieves im späteren Spielverlauf? Wie ist es um territoriale Kontrolle bestellt, um die Verwaltung des Fuhrparks, um Kaperei, Crafting und um die Belagerung von Spielerfestungen? In zwölf Wochen will Rare das Spiel veröffentlichen. Viel Zeit, der See die nötige Tiefe zu geben, bleibt da nicht mehr.

Conan Exiles - im Wettlauf mit der Zeit

Sorgen bereitet in dieser Hinsicht auch Funcoms Conan Exiles. Das soll immerhin offiziell schon am 08. Mai starten - und zwar auf PC, PS4 und Xbox One. Dass dafür einige Features gestrichen werden müssen, hat Funcom bereits eingeräumt, allerdings ist das norwegische Studio dringend auf die Einnahmen angewiesen und eine weitere Verzögerung birgt wohl größere Risiken als paar zum Release fehlende Elemente.

Conan Exiles - Release Date Announcement Trailer2 weitere Videos

Immerhin scheint der Bevölkerungsschwund, an dem Conan Exiles seit Beginn des Early-Access-Programms leidet, vorerst gestoppt worden zu sein. Mit rund 4.000 Spielern in der Tagesspitze gehört es zwar längst nicht mehr zu den großen Titeln, angesichts der zum Release bevorstehenden Server-Wipes ist es aber auch nicht verwunderlich, dass viele Spieler eine Pause eingelegt haben.

Die Frage ist allerdings: Wie viele Neueinsteiger wird Conan Exiles zum Release anlocken können? Genau die wird man nämlich brauchen, um die nötigen Einnahmen zu generieren. Immerhin: Conan Exiles hat ein paar gute Ideen und ist wohl einer der technisch stabilsten Vertreter der Multiplayer-Survival-Sparte und der einzige, den ich aktuell noch regelmäßig spiele. Entsprechend hoffe ich, dass Joel Bylos und sein Team den Wettlauf mit der Zeit gewinnt.

Wild West Online - Konflikte neu durchdacht

Wie groß der finanzielle Druck auf das Team von Wild West Online ist, kann aktuell noch niemand sagen. Immerhin hatte man bei 612 Games keine Probleme damit, den Early Access auf Steam noch einmal zu verschieben. Man habe in den vergangenen Wochen erkannt, dass man auf jeden Fall noch mehr Zeit in der Alpha benötigt, bevor man das Spiel einer breiteren Spielerschar zugänglich machen möchte.

Aktuell arbeitet man an einigen Schlüsselmechaniken, darunter der Kampf zu Pferde, Wildtiere, strukturiertes PvP und globale Ereignisse, an denen Spieler teilhaben können. Apropos PvP: In dieser Hinsicht haben sich die Entwickler mittlerweile gegen offene Aggression entschieden und dafür, drei Fraktionen einzubauen, die miteinander im Krieg sind. Das erschüttert einige Fans von freien Scharmützeln, dürfte jedoch all jene freuen, die ein Problem mit “Kill-on-Sight-Style-Griefing” haben.

2 weitere Videos

Das PvP soll dadurch jedoch keineswegs abgeschafft werden. Im Gegenteil: Das Team arbeitet an Fraktionskriegen, der Herrschaft über die Westernstädtchen und an Events, deren Teilnehmer dann eben doch offenes PvP betreiben dürfen in Überfällen auf Postkutschen und dem Absprung aus dem Heißluftballon, einer Art Battle-Royal-Modus. Bleibt nur zu hoffen, dass sich Wild West Online dadurch nicht zu stark in Richtung Arena-Game bewegt. Es wäre nicht das erste Spiel, dem dieses Schicksal widerführe.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: