Crowfall - weicher Start für ein hartes Spiel

Auch den Entwicklern von Crowfall ist es nicht gelungen, ihre selbst gesteckten Ziele in der erhofften Zeit zu erreichen. Eigentlich hätten wir schon im Dezember 2016 in den sogenannten Soft-Launch eintauchen sollen, ein Konzept, bei dem das Spiel ganz kontrolliert über Monate hinweg Stück für Stück für neue Spieler geöffnet werden soll, um die üblichen Probleme mit Servern und fragilen Sandbox-Mechaniken zu vermeiden.

2 weitere Videos

Ein genaues Datum, wann der Soft-Launch nun tatsächlich kommen soll, wollten uns die Jungs von ArtCraft zwar nicht verraten, versprechen jedoch, dass man der Sache schon ziemlich nahe sei. Dem Projekt dürfte das nicht schaden, denn so hat auch Entwicklerlegende Raph Koster (UO, SWG), der dem Team beratend zur Seite steht, noch etwas Zeit, die von ihm erdachten Mechaniken auf Herz und Nieren zu prüfen.

Dark and Light - viel Schatten, wenig Licht

Noch viel Arbeit haben die Entwickler von Dark and Light vor sich. Das betrifft einerseits die Mechaniken und deren Balancing, vor allem aber auch das grundsätzliche Problem, dass die Spielvergnügen auf offiziellen Servern durch die unkontrollierbaren Goldfarmer-Banden getrübt wird, die von Anfang an dafür sorgen, dass sich in ihrem Reich niemand allzu häuslich niederlässt. Ein ähnliches Problem also wie bei den offiziellen PvP-Servern von ARK.

2 weitere Videos

Generell jedoch bietet Dark and Light durchaus interessante Ansätze, hat mehr Rollenspiel im Code als die Survival-Konkurrenz und eine Armada von Entwicklern hinter sich, der es mit hoher Wahrscheinlichkeit gelingen wird, das Spiel langfristig zu einem der umfangreichsten und atmosphärischsten seiner Art zu machen. Doch damit ist dann doch eher gegen Ende 2018 zu rechnen.

Dual Universe - die Alpha vor der Alpha

Auch mit einer Beta zu Dual Universe wird man allenfalls gegen Ende des Jahres rechnen können. Aktuell befindet sich das Spiel in der Pre-Alpha, in einer ganz frühen Phase seiner Entwicklung also. Doch die Arbeiten gehen augenscheinlich gut voran, die Finanzen stimmen und die Unterstützer scheinen insgesamt recht zufrieden mit dem ziemlich atemberaubenden Projekt.

2 weitere Videos

Dual Universe beginnt in etwa dort, wo andere Spiele seiner Art aufhören. Es soll ein Universum auf einem einzigen Server bieten, eine echte Seltenheit in einem Genre, das immer stärker in Richtung Mini- und Privatserver driftet. Zudem versprechen die Entwickler eine tiefgreifende Spielerwirtschaft, Politik, Handel und Kriegsführung. Das alles in einer komplett veränderbaren Umgebung, in der Raumstationen und Raumschiffe ebenso gebaut und zerstört werden können wie Reiche und Zivilisationen.

Ausblick

Das alles ist nur ein Teil dessen, was uns im kommenden Jahr ins Haus steht. Dem Rest, darunter interessante Projekte wie Lost Ark, New World, Star Citizen und Wild West Online, wollen wir uns in der kommenden Woche widmen - im neuen, hoffentlich viel spannenderen MMO-Jahr 2018. In diesem Sinne - guten Rutsch!

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: