Camelot Unchained - massentauglich, aber nichts für die Masse

Keine riesige, aber immerhin eine ziemlich treue Community hat aktuell Camelot Unchained. Das liegt vor allem an Mark Jacobs, dem es gelungen ist, den Flop, der Warhammer Online letztlich war, konsequent hinter sich zu lassen, den Themepark-Ansatz weitgehend zu vergessen und wieder an das anzuknüpfen, was vorher war: Dark Age of Camelot.

2 weitere Videos

Entsprechend wird Camelot Unchained eine Menge PvP haben und Belagerungen mit mehr Spielern auf dem Feld, als man das von den meisten anderen Titeln der letzten zehn Jahre geboten bekommen hat. Und genau das wird aktuell entwickelt und getestet, bevor es überhaupt an die Kosmetik geht. Doch schon im Januar sollen dann einige “gute Nachrichten” folgen und irgendwann im Laufe des Jahres dann mit ziemlicher Sicherheit auch die ersten Beta-Tests.

Chronicles of Elyria - der Alpha-Kandidat

Eher unwahrscheinlich ist es hingegen, dass wir in diesem Jahr schon in die Chronicles of Elyria eintauchen dürfen. Doch zumindest die ersten Alpha-Tests sollen 2018 absolviert werden. Dass man in den vergangenen Monaten kaum etwas von Chronicles of Elyria hörte, hat mit einer Entscheidung der Entwickler zu tun, die gläserne Produktion ein wenig zu verdunkeln.

2 weitere Videos

Während man anfangs noch mit Interessierten im Discord sitzen und über alles reden konnte, sei die Anzahl jener Unterstützer gewachsen, die Schwierigkeiten damit hätten, den ganzen Entwicklungsprozess zu begreifen. Transparenz sei im Gaming ein zweischneidiges Schwert und um den Unterstützern ihren Appetit nicht zu verderben, teile man künftig nur, was die Gemeinde auch mehrheitlich verdauen könne.

Conan Exiles - einmal noch Armageddon

Konsequente Patches haben dazu geführt, dass der Early Access von Conan Exiles aktuell wieder etwas an Bevölkerung zugelegt hat. Trotzdem erscheint das geplante Release im März ziemlich ambitioniert, denn noch immer fehlen zahlreiche von Funcom geplante Mechaniken, Umgebungen, Objekte und Wesen.

2 weitere Videos

Insgesamt kann man jedoch recht zuversichtlich sein, dass Conan Exiles kein Flop wird. Das Spiel läuft, sofern man ihm dafür ein Plätzchen auf der SSD-Festplatte gönnt, auch auf gut bevölkerten und bebauten Servern erstaunlich flüssig, das aktuelle Bausystem ist so solide, die Ideen rund um die Sklaverei sind vielversprechend. Wenn Funcom das Projekt weiterhin so gut betreut und wir mit Release den letzten Server-Wipe hinter uns haben, dürfte allein auf dem PC mit einer gesunden fünfstelligen Spielerzahl zu rechnen sein. Gleichzeitig, versteht sich.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: