Shards Online - Server waren gestern, vorgestern gab es Shards

Auch Shards Online wird auf jeden Fall noch in diesem Jahr spielbar werden. Das Projekt durchläuft aktuell seine Alpha-Phase und scheint recht ordentlich und professionell betreut zu werden. Kein Wunder, immerhin haben einige der Entwickler früher mal an Ultima Online gearbeitet, wenngleich nicht in der ersten Garde.

Die Verwandtschaft zum Kult-MMO sieht man Shards Online nicht nur an, sie macht sich auch im Design bemerkbar, das auf der Idee von Shards beruht. So nannte man zu Zeiten von Ultima Online noch die Server, die nun auch von Spielern geöffnet und nach eigenen Vorstellungen verwaltet werden. Privatserver werden damit quasi unnötig.

Shroud of the Avatar - Garriotts Endspurt

Einer, der Ultima Online nicht nur betreut, sondern vor allem auch erfunden und entwickelt hat, ist Richard Garriott. Dessen aktuelles Projekt ist zu über 80 Prozent fertig - so sagt es zumindest der Altmeister und plant auf jeden Fall ein Release im laufenden Jahr. Wobei es das Indie-Studio gar nicht so eilig mit der Veröffentlichung haben dürfte, immerhin hat man mittlerweile schon über zehn Millionen Dollar von beinahe 200.000 “New Britannians” eingenommen.

Die Nische hat man also ganz gut besetzt, die Community ist längst im Spiel unterwegs und wartet nun mit dem Release auf Hunderttausende Neuankömmlinge, von denen allerdings die überwiegende Mehrheit schnell wieder aus dem Spiel verschwinden dürfte, das mit seinem etwas sperrigen Design und der etwas eigenen Kombination aus Rollenspiel und MMO ziemlich speziellen Erwartungen gerecht wird, jedoch sicherlich nicht denen der Masse.

The Exiled - Das Tal brutal

Weil der Name Das Tal international für mehr Verwirrung als Nachfrage gesorgt hatte, hatte sich das Team aus München im Laufe irgendwan dazu durchgerungen, das Spiel auf The Exiled umzutaufen. Geholfen hat das leider wenig, obwohl das Spiel durchaus extrem vielversprechend ist, verbindet es doch das eine oder andere Element gängiger Sandbox-MMO mit denen eines MOBA-Games.

Schwerpunkt von The Exiled, das natürlich nach wie vor im brutalen Tal spielt, ist auf jeden Fall das PvP, das ein wenig an die alten Tage erinnert und an Ultima Online sowie seinen direkten, deutschen Konkurrenten Albion Online. Letzteres hat allerdings einen ordentlichen Vorsprung vor The Exiled, das sich noch in der Closed-Alpha-Phase befindet und möglicherweise auch erst im nächsten Jahr erscheint.

Inhaltsverzeichnis:

Inhaltsverzeichnis: